Android 4.1 auf das Samsung Galaxy S3 portiert

Grundsätzlich hat Google mit Android in meinen Augen ein Problem mit der Fragmentierung des Betriebssystems: jeder Hersteller verfolgt seine eigene Strategie und aktualisieren ihre Geräte unterschiedlich schnell oder teilweise gar nicht. Mit Android 4.1 hat Google auch die PDK eingeführt, eine Entwicklerumgebung, die es den Hardware-Herstellern ermöglicht, schneller die neueste Version für die eigenen Geräte zu portieren. Trotzdem gehe ich davon aus, dass bis zu einem Update auch des Samsung Galaxy S3 noch mindestens ein Monat, eher sogar mehr vergehen wird. Doch Android hat auch einen großen Vorteil: eine riesige Community die Android 4.1 für das Samsung Galaxy S3 bereits jetzt möglich macht.

sgsrjellybean Android 4.1 auf das Samsung Galaxy S3 portiert

Faryaab, ein Entwickler der auch bei den xda-developers unterwegs ist, hat nun Android 4.1 ohne TouchWiz (und damit auch ohne die vielen nützlichen Funktionen) auf das Samsung Galaxy S3 portiert. Noch funktionieren nur sehr grundlegende Dinge, doch ich bin mir sicher, dass es nur noch eine Frage der Zeit, vermutlich wenigen Wochen, ist, bis Android 4.1 auf dem Samsung Galaxy S3 absolut flüssig laufen wird. Natürlich sollte man sich nur mit der entsprechenden Ahnung von der Materie an CustomROMs wagen, ich hoffe aber, dass Samsung diesmal schneller als etwa bei dem Samsung Galaxy S2 und Samsung Galaxy Note ein Update bringen wird. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten, also schnell noch auf “gefällt mir” bei Facebook geklickt. Hier noch eine Liste, was bei dem Android 4.1 Jelly Bean Port für das Samsung Galaxy S3 bereits funktioniert und was nicht:

Funktioniert:

  • ADB
  • Touchscreen
  • Hardware Beschleunigung
  • Benachrichtigungs-LED
  • GSM-Netzwerk (aber kein Audio, daher keine Telefonate)
  • Tasten
  • SMS
  • Accelerometer
  • Laden des Geräts
Funktioniert noch nicht:
  • Wi-Fi/Bluetooth/NFC
  • Audio
  • Kamera
  • MTP
  • Speicher
  • viele andere Funktionen

Quelle: SamMobile