[Update] Bilder und kurzes Video vom Samsung Nexus 10 aufgetaucht

Nachdem vor kurzem bereits Bilder des Handbuches des Nexus 10 aufgetaucht sind, wurden nun einige Bilder vom neuen Google Tablet geleakt, das von Samsung gebaut wird.

141 large verge medium landscape 620x438 [Update] Bilder und kurzes Video vom Samsung Nexus 10 aufgetaucht

Dass das Gerät von Samsung gebaut wird, wird allein schon durch die seitlich angebrachten Lautsprecher deutlich, die mittlerweile typisch für Tablets von Samsung sind, um Klagen von Apple aus dem Weg gehen zu können. Diese dürften aber nicht auf voller Länge funktionieren, sondern nur auf etwa 3-4cm.

nexus10back [Update] Bilder und kurzes Video vom Samsung Nexus 10 aufgetaucht

Auf dem Gerät, das laut Gerüchten ein 10-Zoll Super PLS Display besitzt, wird wohl Android 4.2 laufen. Super PLS ist eine von Samsung entwickelte Technik, die eine Art IPS Panel mit vielen Verbesserungen ist. Dies ermöglicht die hohe Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln. An Bord ist außerdem ein 1,7 GHz Exynos Prozessor, möglicherweise der neue Exynos 5 auf Cortex A15 Basis. Bei der Menge des RAMs hat man sich glücklicherweise für 2 GB entschieden.
Auf der Rückseite des Tablets befindet sich eine gewöhnliche 5 Megapixel Kamera.

android42briefmobile [Update] Bilder und kurzes Video vom Samsung Nexus 10 aufgetaucht

Was mir nicht gefällt, ist dass das Tablet, genau wie das Nexus 7, teils die herkömmliche Android Oberfläche für Smartphones nutzt. Besonders auffällig ist dies an der Statusbar, die auf großen Tablets sonst meist anders aussieht. Außerdem hat das Gerät einen sehr breiten Rahmen, sodass es unnötig unhandlich wirkt. Der große Rahmen wird sich außerdem sicherlich auch im Gewicht bemerkbar machen.

UPDATE: Ein erstes, unglaublich kurzes Video zeigt das Gerät, mit weiteren Videos dürfte aber in den nächsten Stunden zu rechnen sein. Da die Vorstellung ja für das Erste wegen Hurrikan Sandy verschoben wurde, wird so wenigstens das Warten erleichtert.

Videolink

Für eine Galerie mit 16 Bildern solltet ihr bei BriefMobile vorbeischauen. (via The Verge)