Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten

Obwohl das Galaxy Note II und auch Galaxy S III bereits für schnurloses Laden, auch “Wireless Charging” genannt, vorbereitet sind, lässt das passende Zubehör noch auf sich warten. Hier werde ich daher nun erklären, wie man kostengünstig das Galaxy Note II bereits jetzt mit dieser Funktion nachrüsten kann.

P1020661 620x465 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüstenFür das Galaxy S III lässt sich diese Modifikation auch nutzen, lediglich die Position der Ladetechnik im Akkudeckel müsste angepasst werden. Die Polung der Ladekontakte (Minus unten) ist gleich. Ich beziehe mich hier aber speziell auf das Note II.

Beim schnurlosen Laden wird in der Ladestation ein elektrischer Strom durch eine kreisförmige oder ovale Drahtspule geschickt und dadurch entsteht in der Mitte der Spule ein Magnetfeld. Dieses Magnetfeld breitet sich aus und wenn nun eine weitere Spule in den Einfluss dieses Magnetfeldes gerät, wird dort wiederum Strom erzeugt.
Ein altes, bewährtes Prinzip, was man auch in Transformatoren und Elektromagneten finden kann. Am bekanntesten dürfte es bei der elektrischen Zahnbürste sein.
Nokia wendet diese Technik bei den neuen Lumia-Smartphones an und schon HP hat beim erfolglosen Palm diese interessante Technik verwendet.
Und genau diese Technik von HP, die es bereits als Restposten günstig zu kaufen gibt, werde ich im Folgenden für das Galaxy Note II anpassen.

Ich weise vorab aber ausdrücklich darauf hin, dass AllAboutSamsung.de nicht für Schäden am Gerät haftet. Der Nachbau geschieht auf eigene Gefahr. Obwohl ich die Modifikation so gestaltet habe, dass sie jederzeit rückgängig zu machen ist, können Garantie- und Gewährleistungsansprüche dadurch erlöschen.
Am besten ist es sowieso, vorher diese Anleitung genau bis zum Ende durch zu lesen und dann zu entscheiden, ob man sich daran wagen möchte. Wer sich dann dafür entscheidet den Umbau vorzunehmen, den wünsche ich gutes Gelingen und viel Spaß an dieser interessanten Technologie.

Außer ein wenig Geschick und passendes Werkzeug braucht ihr wenig Material:

Material alles 620x486 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten

Man kann sowohl die Rückabdeckung für den Palm Pre als auch Palm Pixi für die Modifikation benutzen. Die Unterschiede liegen darin, dass der Aufwand mit der Palm Pre-Technik geringer ist, die Elektronik-Platine des Palm Pixi aber 0.3 bis 0.4 mm dünner ist. Ich persönlich habe mir beide Versionen gebaut, insbesondere damit ich hier auch erfahrungsgemäß darüber berichten kann, benutze aber im Alltag die Version mit der Palm Pixi-Technik.
In meiner Anleitung werde ich dort, wo es Unterschiede gibt, auf die entsprechende Version genauer eingehen. Ich habe die Anleitung so gestaltet, dass man nicht viel experimentieren muss, da alles vorher umfangreich von mir ausprobiert und angepasst wurde. Trotzdem gibt es Freiraum für eigene Abwandlungen, je nach Geschick und Möglichkeiten, auch darauf werde ich hinweisen. Bitte aber vorher das Note II ausschalten und den Akku entnehmen.

Zuerst sollte man in den Akkudeckel des Note II mit einem wasserfesten Stift einige Positionsmarker einzeichnen (hier in grün), wie auf folgendem Foto sichtbar. Das erleichtert das weitere Vorgehen. Vorsicht! Die Rückseite ist empfindlich. Eine weiche Unterlage ist zu empfehlen.

Maße1 412x620 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten

Nun geht es darum die Technik aus der Palm-Rückabdeckung zu entfernen. Da sie lediglich eingeklebt wurde, reicht es wenn man an einer Ecke die Klebeabdeckung löst und langsam abzieht. Passt dabei auf die empfindliche Metallfolie und Spule auf, denn beides wird noch gebraucht.
Auch die 4 runden Metallscheiben werden benötigt, es sind zwar keine Magnete, dienen aber später der Haftung und richtigen Position auf der Ladestation, denn diese ist mit 4 Magneten ausgerüstet. Man könnte diese Metallscheiben gegen dünne Miniaturmagnete austauschen, um die Haftkraft auf der Ladestation zu erhöhen, sollte dann aber bedenken, dass diese nicht viel dicker als die Metallscheiben sind und dann natürlich die Gefahr besteht, dass euer Note 2 z.B. Bankkarten in nächste Nähe beschädigt.
Hier auch noch der Hinweis: da der Spielraum im Akkudeckel begrenzt ist, solltet ihr drauf achten, alles so flach und dünn wie möglich einzubauen. Und bitte keinen Sekundenkleber oder Heißkleber benutzen, dadurch wird der Rückdeckel angegriffen.

Elektroniken 620x319 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten

Bei der Palm Pre-Technik wird es jetzt einfach. Ihr könnt diese schonmal testweise direkt mit der Abdeckung in den Note II-Deckel einkleben, bündig zur unteren Markierung und genau in der Mitte. Wenn man die Technik tiefer bzw. höher einklebt, wird das Note II später entsprechend höher oder tiefer auf der Ladestation aufliegen. Wenn das Note II zu tief aufliegt, stößt es unten gegen die Tischplatte, wenn es zu hoch aufliegt, kann sich der Schwerpunkt ungünstig verändern. Außerdem ist im Rückdeckel des Note II nicht so viel Spielraum, wodurch der Platz knapp wird und u.U. der Deckel nicht mehr richtig schließt. Nach unten würde ich max. 1 cm gehen, nach oben max. 2 cm. Probiert es einfach jetzt schon mal auf der Ladestation aus, bevor ihr die Kupferbahnen anfertigt.

Ihr könnt euch auch überlegen, ob ihr die komplette Abdeckung auf der Ladetechnik lassen wollt oder diese, so wie bei mir auf dem Foto, im Bereich der Elektronik ausschneiden wollt, um ein wenig an der Dicke einzusparen. Bei der Palm Pixi-Technik habe ich die ganze Abdeckung weggelassen und alles mit sehr dünnem Klebeband fixiert.

Jetzt müsst ihr aber noch die Verbindung zu den von Samsung vorbereiteten Kontakten herstellen. Anfangs habe ich das mit zwei dünnen Kabeln ausprobiert und die beiden Adern um die Kontakte gewickelt (so dass man die auch wieder entfernen kann) und mit etwas Klebeband fixiert. Die Lösung fand ich dann aber wenig praktikabel, da die beiden Adern schwer unter dem Deckel zu bändigen waren, der ganze Rückdeckel nicht komplett abnehmbar war und das Kabel unter dem Deckel einfach zu dick war. Ihr könnt das aber ausprobieren, vielleicht klappt es ja besser.
Ich habe mir dann gedacht, es so zu machen, wie es ja auch von Samsung gedacht ist, so wie bei der NFC-Spule oben im Rückdeckel.
Dafür habe ich mir selbstklebendes Kupferband gekauft und entsprechend zugeschnitten. Bei der Palm Pre-Technik ist das noch sehr einfach, da müsst ihr nur zwei dünne Streifen zuschneiden, die bei den beiden eingezeichneten Punkten enden.

Palmprekupfer1 620x534 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten

Die Enden der Kupferstreifen muss man dann noch verzinnen und mit der Elektronik verlöten. Aber Achtung! Lötet nicht direkt auf dem Rückdeckel des Note II, das Material verändert sich sofort durch die Wärme und man sieht es dann auf der Rückseite (ich spreche aus leidiger Erfahrung). Entweder legt ihr etwas dazwischen oder wenn ihr die richtige Position gefunden habt, holt ihr die Ladelektronik noch mal aus dem Note II-Deckel und lötet die Kupferbahnen außerhalb des Rückdeckels an. Dann müsst ihr nur noch die Schutzfolie der Kupferbahnen auf der Rückseite entfernen und das Ganze sorgfältig in den Rückdeckel kleben. Am Note II könnt ihr jetzt noch vorsichtig die beiden Ladekontakte leicht hochbiegen, um den Kontakt zu verbessern.
Als Variation gibt es noch die Möglichkeit die Enden der Kupferleitung mit Leitsilber zu veredeln, um eine spätere Korrosion bzw. Abnutzung zu verringern. Oder das Ende der Kupferbahnen hochfalten oder umschlagen. Probiert es aus, wenn ihr wollt.
prefertig 322x620 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten

Wie ihr schon sehen könnt, ist der Verlauf der Kupferbahnen bei der Palm Pixi-Technik komplizierter, da die Polung vertauscht ist und die Kontakte weiter entfernt sind. Außerdem müssen am Ende noch zwei goldene Kontaktplättchen abgelötet werden.

Palmpixikupfer1 620x521 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüstenIch hatte zuerst die Idee, die schon vorhandene Leiterbahn hoch zu klappen, so dass die Kontakte oben liegen und der Weg deutlich kürzer ist. Leider wird dadurch im Knick aber die Leiterbahn beschädigt, also habe ich davon abgesehen.
Orientiert euch am Foto und klebt die Leiterbahnen gut fest. Achtet auch darauf, dass die Lötstellen ganz dünn ausfallen.

Pixifertig 338x620 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten

Jetzt könnt ihr einen ersten Funktionstest durchführen. Dafür schließt ihr an die Palm Touchstone-Ladestation das Note II-Netzteil an. Ihr braucht dafür aber, wie gesagt, ein anderes USB-Kabel, der der Original Micro-USB-Stecker einfach zu breit ist für die Aussparung in der Ladestation.
Wenn ihr nun also den Rückdeckel des Note II auf die Ladestation legt (sie sollte durch die Magneten schön bei der richtigen Position „einrasten“), könnt ihr an den Kontakten ca. 5 Volt messen. Minus ist unten, Plus oben.

Bevor ihr den Deckel schließt und den Akku wieder einlegt, kontrolliert noch mal, ob die Kontakte gut aufeinanderpassen und korrigiert das bei Bedarf.

prepasst 620x574 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüstenpixipasst1 620x586 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten
Wenn der Deckel geschlossen und überall eingerastet ist, könnt ihr das Note II wieder einschalten und dann auf die Ladestation legen. Jetzt sollte kurz folgende Meldung erscheinen:

Meldung 620x320 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten

Gratulation! Es funktioniert. Ansonsten noch mal die Spannung und die Kontakte überprüfen.

Ich weise aber auch noch mal darauf hin, dass der Rückdeckel etwas erhaben sein kann. Optisch fällt das gar nicht (so wie bei meiner Palm Pixi-Lösung) oder kaum auf, beim Anfassen oder Ablegen auf einer ebenen Fläche kann sich das aber durchaus bemerkbar machen. Wenn ihr die Ladetechnik nicht flach genug eingebaut hat, z.B. zu dicke Magnete oder Klebeband verwendet habt, kann sich das negativ auswirken, unter Umständen könnte sich der Rückdeckel dauerhaft verformen, einreißen oder nicht mehr richtig einrasten. Mutige schleifen evtl. etwas Material aus dem Rückdeckel, viel Spielraum ist da aber nicht.

Folgendes ist noch zu erwähnen: die Ladung erfolgt leider nur mit maximal 420 mA. Dadurch dauert eine Komplettladung 6 bis 8 Stunden. Das liegt nicht primär an der Palmtechnik, sondern ist im Kernel des Note II so limitiert. Auch ein anderer Kernel ändert das wider Erwarten (noch) nicht. Ich glaube auch nicht, dass es sinnvoll ist, der kleinen filigranen Elektronik so viel mehr Ladestrom zu zumuten. Falls später die finale Ladetechnik von Samsung angeboten werden sollte, kann es sein, dass der Ladestrom durch ein Software-Update erhöht wird und Samsung eine leistungsstärkere Ladetechnik verwendet. Aber das ist noch Spekulation.
Für eine schonende Ladung auf dem Schreibtisch oder Nachttisch kann das ausreichen, wenn man den Akku sowieso nicht immer ganz leer bekommt. Vielleicht auch als stylische Zweitladestation.

Seitenansicht Wireless Charging 620x343 Bauanleitung: Schnurloses Laden für das Samsung Galaxy Note II nachrüsten

Auf jeden Fall sieht es toll aus und sorgt für Aha-Effekte. HP hat da schon eine schöne Ladestation geschaffen. Durch die leicht schräge Lage des Note II lässt es sich auch auf der Ladestation angenehm bedienen.
Wem die Anleitung zu kompliziert ist, oder wer die Garantie/Gewährleistung seines Gerätes nicht gefährden möchte, der sollte sich noch gedulden – Samsung dürfte entsprechendes Zubehör recht bald in den Handel bringen!

3 Pingbacks & Trackbacks