Kommt das Samsung Galaxy S IV LTE mit einem Snapdragon 600 Quad-Core?

Ok, das folgende Gerücht ist reine Spekulation und sollte auch als solche behandelt werden: Samsung könnte in dem Galaxy S IV LTE auf einen Snapdragon 600 SoC von Qualcom setzen. Ich hatte diese Überlegung vor einigen Tagen schon auf AllAboutSamsungs-Twitterkanal gebracht und möglicherweise liege ich damit richtig.

Qualcomm Snapdragon 620x296 Kommt das Samsung Galaxy S IV LTE mit einem Snapdragon 600 Quad Core?

Grund für die Überlegung sind verschiedene Benchmarkergebnisse, die für ein Samsung GT-I9505 aufgetaucht waren: Hier war die Rede von 1.9 GHz pro Kern und einer Adreno 320 GPU. In dem neuesten Flaggschiff von HTC kommt ein neuer Qualcomm Snapdragon 600 mit 1.7 GHz pro Kern und eben dieser Adreno 320 GPU zum Einsatz, Qualcomm selber gibt aber bis zu 1.9 GHz pro Kern als möglich für den Snapdragon 600 an. Insofern ist es einfach eine Überlegung, dass Samsung in dem Samsung Galaxy S IV LTE auf einen Snapdragon 600 SoC setzen wird. Bei dem Galaxy S III hatte man erst noch Probleme ein LTE-Modem auf den Exynos 4412 unterzubringen, dieses hat man später mit einem optionalen Chip gelöst. Möglicherweise will Samsung diese Probleme einfach vermeiden und zudem überhaupt eine genügend große Anzahl von Prozessoren für das Samsung Galaxy S IV zur Verfügung haben und setzt zu diesem Zweck auf Qualcomms Snapdragon 600. Wenn dies der Fall wäre (Konjuktiv), bliebe noch die Frage ob Samsung diese Konfiguration auch weltweit bringen würde. Ansonsten wird von einem Exynos 5440 oder eben dem Exynos 5410 Octa für das Galaxy S IV ausgegangen. Ich selber würde – jetzt wo der LTE-Markt langsam an Fahrt gewinnt – kein Gerät ohne LTE-Chip kaufen…

Einmal abgesehen davon ist der Qualcomm Snapdragon 600 ein echtes Biest, in Quadrant Benchmark erreicht der SoC über 12.000 Punkte und damit mehr als das doppelte eines Galaxy S III. Trotzdem würde mich dieser Schritt am Ende überraschen: Samsung pusht die Exynos-Prozessoren wo es nur geht und jetzt Qualcomm zu nutzen nachdem Apple als wichtiger Kunde langsam wegfällt wäre …irgendwie inkonsequent. Vielleicht könnte man auch nur nicht entsprechende Mengen von dem Exynos 5410 Octa zur Verfügung stellen … eine Menge Konjunktiv in diesem Artikel, die nächsten Wochen werden hier Klarheit bringen.

Quelle via