Veröffentlicht am von | 20 Kommentare

Bei dem Samsung Galaxy S4 scheiden sich ja die Geister bei Design und Materialwahl. Mein Testgerät ist leider schon wieder weg, aber nach dem ersten (Plastik-)Eindruck weiß man dann doch irgendwann Ergonomie und Robustheit zu schätzen. Zumindest ging es mir so bei einem Vergleich mit dem HTC One. Ein weiterer Vorteil ist die wechselbare Rückseite – theoretisch kann man hier alles dem eigenen Geschmack anpassen.

Wir hatten euch bereits die Metallcover von Xubix vorgestellt, diese haben allerdings den Nachteil, dass der Empfang teilweise (wenn bei mir auch nur leicht) unter dem Metall leidet. Xubix hat auch noch andere Cover für das Galaxy S4, unter anderem gibt es den passenden Carbon-Look:

SGS4 Carbon 1 620x412 Samsung Galaxy S4: Carbon Cover von Xubix [Kurzreview]

Echtes Carbon würde vermutlich den Preisrahmen sprengen, tatsächlich ist es Kunststoff mit Carbon-Optik. Die Cover haben jedenfalls den Vorteil, dass sie nicht den Empfang beeinträchtigen. Wirklich wertig fühlen sich die Cover zwar nicht an, allerdings ist das Muster über aufgeraute Stellen realisiert und das Gerät daher insgesamt weniger rutschig.

SGS4 Carbon 2 620x412 Samsung Galaxy S4: Carbon Cover von Xubix [Kurzreview]

Wirklich dezent sind die Rückseiten nicht, wer sich aber insbesondere mit dem silber-schwarz des Galaxy S4 in “Black Mist” nicht anfreunden kann, findet hier eine Alternative. Die Ergonomie ist gut, nur minimal schlechter als bei der originalen Rückseite und für 18,99€ für die Flipcover in schwarz/ oder in we* und 14,90€ für die reinen Backcover* kann man wenig verkehrt machen. Größer Vorteil übrigens meiner Meinung nach: Sichtbare Fingerabdrücke gibt es nicht. Hier das Video:

Videolink

*Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Die Cover wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Mangels eines Galaxy S4 kann ich derzeit wenig damit anfangen, bei der nächsten Verlosung kommen diese mit in den Topf.