Veröffentlicht am von | 12 Kommentare

Ich hatte ja bereits in London die Gelegenheit für ein erstes Hands-On mit dem Samsung Galaxy S4 mini und war durchaus angetan von dem “kleinen Bruder” des Samsung Galaxy S4. Nun ist das Gerät auch bei mir aufgeschlagen – Zeit es auszupacken.

GalaxyS4mini headphones 620x347 Samsung Galaxy S4 mini Unboxing und zweiter Eindruck

Das Galaxy S4 mini kommt in einer Verpackung in Holzoptik (ähnlich wie das Galaxy S4), allerdings mit Bild darauf. Der Ladeadapter hat “nur” 1A, was aber bei dem 1.900 mAh Akku des Galaxy S4 mini ausreichen sollte, um ihn in knapp zwei Stunden zu laden. Seltsam: Die Kopfhörer sind wieder andere als beim Galaxy S4 (dünneres Kabel).

Ansonsten alles wie bereits in London festgestellt: Es liegt super in der Hand, das Display ist (gerade noch) ausreichend scharf und dank dem Snapdragon 400 Dualcore mit 1.7 GHz läuft auch alles flüssig. Zwei Haken gibt es: Auf Amazon werden derzeit über 440€ für das Teil fällig, mehr also als etwa für ein Galaxy S3 mit mehr Speicher, einem schnelleren Prozessor und einem höher auflösenden Display. Ähnlich sinnbefreit ist dieser Preisunterschied übrigens auch bei den Providern. Außerdem: Plastik. Werde das Problem nicht wieder aufkochen, aber besser wird es nicht – warum verstehen die Leute in Korea nicht, dass es matt direkt fünf Stufen wertiger wäre. Ich werde das Galaxy S4 mini jedenfalls die Tage ausführlich testen – hier mein Unboxing, danach noch einige Bilder. Wer gerade keine Zeit für ein längeres Video hat, dem sei die gebrüllte Version von Kamal bei GIGA ans Herz gelegt icon wink Samsung Galaxy S4 mini Unboxing und zweiter Eindruck fand ich irre komisch.

Videolink