Spezifikationen des SM-A300 aufgetaucht

Mit dem Galaxy Alpha weckt Samsung Hoffnungen auf eine optisch hochwertigere Serie von Smartphones, die auch in der Gerüchteküche immer wieder Erwähnung findet. Zuletzt hat SamMobile dies durch die Ankündigung drei neuer Geräte befeuert, die die Modellnamen SM-A300, SM-A500 und SM-A700 tragen. Nun sind einige Spezifikationen des SM-A300 aufgetaucht.

sm a300 specifications 640x716 Spezifikationen des SM A300 aufgetaucht

Dem Eintrag in der Datenbank von GfxBench zufolge kommt das SM-A300 mit einem 4,8″ Display, das eine Auflösung von 960×540 (qHD) besitzt. Dazu kommt ein 1,2 GHz Quad-Core von Qualcomm, dem 1 GB Arbeitsspeicher zu Seite stehen. Der interne Speicher wird 8 GB groß sein, wovon mindestens 5 GB frei sein werden. Auf der Rückseite befindet sich eine mit 7 oder 8 MP auflösende Kamera, die 1080p Videos aufnehmen kann. Die Frontkamera soll sage und schreibe 5 MO haben, was für ein Mid-Range Gerät ziemlich beeindruckend wäre. NFC hat das SM-A300 wohl nicht. Weiterlesen

IFA 2014: Ausblick auf das Technikfeuerwerk

Hach, was hat die Gerüchteküche bisher gebrodelt, von Metall am Smartphone bis zur surfenden Smartwatch gab es wohl alles. Noch steht uns eines der wichtigsten Events für uns Technik Fans bevor: die IFA 2014. Was wir zu erwarten haben und wann wir was zu Gesicht bekommen, habe ich euch folgend aufgelistet.

IFA Logo 1 mini IFA 2014: Ausblick auf das Technikfeuerwerk

Doch vorher noch ein kleiner Hinweis: Ein Teil der Informationen, rund um Samsung im Bezug auf die IFA, sind nur Gerüchte. Das heißt also, dass so manch ein Gerät gar nicht zu sehen sein wird, also nicht zu ernst nehmen was ihr gleich lest. Allgemein kann man aber wohl sagen, dass wir ziemlich nette Geräte sehen werden. Wir sind vom 03.09 bis zum 07.09 vor Ort und bieten für den 03.09 (Vorstellung des Note 4) natürlich auch wieder einen Liveticker inklusive Chat an.
Weiterlesen

Gewinneinbruch bei Samsung in Q2 2014 trotz Start des Galaxy S5

Man kann derzeit nur vermuten welche Stimmung in Südkorea bei Samsung im Headquarter herrschen muss. Angesichts eines erneut gesunkenen Nettogewinns und einem leichten Rückgang der Smartphone-Marktanteile wohl keine besonders gute Stimmung gepaart mit leichter Ratlosigkeit.

AAS YouTube 620x348 Gewinneinbruch bei Samsung in Q2 2014 trotz Start des Galaxy S5

Trotz Start des wichtigsten Smartphone-Flaggschiffs (neben dem Galaxy Note 4 zur IFA) sind im zweiten Quartal 2014 die Geschäftszahlen eher wenig erfreulich. Nachdem man im zweiten Quartal 2013 einen Umsatz von 57 Billionen Won (rund 41,5 Mrd Euro) und einen Gewinn von 9,5 Billionen Won (rund 9,6 Mrd Euro) erzielt hat, schrumpfte der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 19,5 Prozent auf 6,3 Billionen Won (rund 4,6 Mrd Euro) bei einem Umsatzrückgang um 8,9 Prozent auf 52,4 Billionen Won. Weiterlesen

[Facebook] Mit etwas Glück eines von zwei Samsung Galaxy Tab S testen und anschließend behalten

Mit den neuen Galaxy Tab S Tablets hat Samsung das erste mal seit langem zwei Tablets mit AMOLED Display vorgestellt. Aber auch der Prozessor und sonstige Chips entsprechen den heutigen High-End Standards. Samsung sucht per Facebook mal wieder nach Testern und lockt mit dem Angebot, das gewählte Tablet anschließend behalten zu können.

Galaxy Tab S Testen [Facebook] Mit etwas Glück eines von zwei Samsung Galaxy Tab S testen und anschließend behalten

Um in den Lostopf zu kommen müsst ihr lediglich ein kleines Formular mit ein paar Daten (Name, Wohnort usw.) ausfüllen und ein paar nette Worte schreiben, warum denn grade ihr für einen solchen Test prädestiniert seid. Anmeldeschluss ist der 16.07, 16 Jahre alt muss man mindestens sein. Seid ihr einer der 50 Tester, und habt die drei gestellten Aufgaben innerhalb von 14 Tagen erfüllt, dürft ihr das jeweilige Tablet ab diesen Zeitpunkt euer Eigen nennen.

Weiterlesen

Vine wird speziell für das Galaxy K Zoom angepasst

Samsung hat vor wenigen Wochen das Galaxy K Zoom vorgestellt, ein kamera-fokussiertes (Wortspiel beabsichtigt) Smartphone mit 10-fachem Zoom. Leider ist der optische Zoom nicht mit jeder Kamera-App möglich, was beispielsweise auch für die App Vine gilt, mit der sich siebensekündige Videos ins Netz stellen lassen. Samsung hat sich allerdings mit den Entwicklern bei Twitter zusammengetan, um dieses Problem zu beheben.

Galaxy K zoom with Vine app Vine wird speziell für das Galaxy K Zoom angepasst

So wurde die App angepasst, damit sie den optischen Zoom des Gerätes unterstützt. Auf dem Bildschirm wird es Knöpfe zum Zoomen geben, die aber nur auf dem Galaxy K Zoom auftauchen. Wozu genau das gut sein soll, wenn man sowieso gerade einmal sieben Sekunden aufnehmen kann, erschließt sich mir aber nicht ganz. Sun Hong Lim von Samsung sieht das aber ein wenig anders:

“With this latest collaboration, Samsung continues to demonstrate our commitment to innovation and supporting the needs of our consumers, including that of their creativity. The Vine app for the Galaxy K zoom capitalizes on the device’s advanced zoom camera features to further empower artistic expression and continue invigorating the mobile experience of our consumers

(Wat.)

Das Galaxy K Zoom kommt mit einem 20,7 MP BSI-CMOS-Sensor mit 10x optischem Zoom, dessen Fotos auf dem 4,8″ 720p Display mit Super AMOLED dargestellt werden. Verbaut ist außerdem ein Hexa-Core Prozessor mit 4x 1,3 GHz und 2x 1,7 GHz – 4K Videos sind somit leider nicht möglich. Das Design des Smartphones entspricht in etwa dem des Galaxy S5.

Neue SSD von Samsung für Rechenzentren vorgestellt

Samsungs SSDs gehören bekanntermaßen zu den Besten im Geschäft. Sie zeichnen sich durch extrem schnelle Schreib- und Lesegeschwindigkeiten aus und heben sich gewaltig von den “alten” HDDs ab. Der Nachfolger der 840 EVO SSD, die 845DC EVO SSD, ist aber nur für große Rechenzentren gedacht.

845dc evo SSD Neue SSD von Samsung für Rechenzentren vorgestellt

Die 845DC EVO SSD kommt mit dem hauseigenen 19nm class 3-bit NAND Flash-Speicher. Gesteuert wird die Festplatte von der Firmware und dem Controller der PM853T SSD. Diese Kombination soll für Langlebigkeit, niedrige Latenzen und eine lange Ausdauer bei leseintensiven Operationen in Rechenzentren sorgen. Die SSD soll bis zu 530 MB/s bereitstellen können und 87.000 IOPS (Input/Output Operations per Second) verarbeiten. Die SSD wird mit 240 GB, 480 GB und 960 GB erhältlich sein.

Weiterlesen