Galaxy Note 4: Update auf Android 5.1.1 erreicht Österreich und Schweden

Das Samsung Galaxy Note 4 bleibt wohl auf Weiteres hierzulande die aktuellste Version der Note-Reihe. Insofern gilt es natürlich auch, ein möglichst aktuellest Android auf dem Gerät zu haben. Während Galaxy S6 und Galaxy S6 eddge inzwischen auf Android 5.1 laufen, setzen das Galaxy Note 4 und Galaxy S5 noch immer auf Android 5.0.

Samsung_Galaxy_Note4_LollipopIn Russland und Polen gab es für die Exynos-befeuerte Version des Galaxy Note 4 (SM-N910C) bereits in den letzten Tagen und Wochen ein Update auf Android 5.1, hierzulande muss man sich noch gedulden. Weiterlesen

Galaxy Note 5 von innen: Das passiert, wenn der S-Pen mit dem falschen Ende eingeführt wird

Ob Samsung Schuld an dem S-Pen „Fehler“ beim Note 5 ist oder nicht könnte man ausdiskutieren. Im Endeffekt ist es aber egal, denn jedes nasse Brötchen weiß, dass man mit einem x-hundert Euro teuren Smartphone nicht spielen sollte. Aber das ist nicht das Thema. 9to5google hat das Gerät mal geöffnet und zeigt, was genau passiert wenn der S-Pen eingeführt wird.

S-Pen-Note5

Ein frisches High-End Smartphone aufschrauben – eine Wunschvorstellung die ich mir nicht leisten kann. Ich finde das Innenleben eines Smartphones super interessant und habe damals auch meine Geräte wie Nokia N95 mal kurzerhand selbst repariert. Über Erfolge möchte ich jetzt nicht reden, aber ich habe es trotzdem gemacht weil ich mich interessiert habe. Wahre Profis haben sich an das Galaxy Note 5 getraut – zu dem Hintergrund des vermeintlichen #Pengates. Schuld an dem verkanten des S-Pens ist, wie bereits erklärt, ein Haken.

Weiterlesen

Samsung Galaxy S6 edge+ Unboxing und dritter Eindruck

Nachdem DPD bei der Lieferung des Galaxy S6 edge+ Samples für mich ziemlich versagt hat, ist das neue Flaggschiff nun endlich auf meinem Schreibtisch gelandet. Zeit für ein Unboxing und den inzwischen dritten Eindruck des Flaggschiffs.

Galaxy_S6edge_Plus_Unboxing_1

Man könnte es kurz machen: Es ist ein großes Galaxy S6 edge. Allerdings heißt es ja so schön „Ehre wem Ehre gebührt“ und da wäre ein Satz zu wenig für das neue Flaggschiff. Weiterlesen

Galaxy O: Zwei Geräte sickern durch

Mit der nächsten Geräteserie will Samsung eine weitere Nische füllen – zumindest könnte man das vermuten. Die ersten Ableger Galaxy Grand On und Galaxy Mega On folgen diesem Gedanken dem Anschein nach aber nicht.

Ein älteres Galaxy Mega Modell - kein direkter Bezug zu den "On" Geräten

Ein älteres Galaxy Mega Modell – kein direkter Bezug zu den „On“ Geräten

Das Galaxy Grand On soll soll mit einem 5″ Display (720p), Exynos 3475 SoC (4 x 1,3 GHz), 1 GB RAM, 8 GB internen Speicher, einer 8 MP sowie 5 MP Kamera in den Maßen 142 x 71,9 x 8,5 mm bei einem Gewicht von 140 Gramm kommen. Dazu gibt es einen MicroSD-Slot und einen 2.600 mAh Akku. Offensichtlich nichts besonderes. Es würde mich wundern, wenn mir jemand aus dem Kopf die Unterschieden zu einem A5, E5 oder sonstigem aufzählen könnte.

Weiterlesen

Designfehler: Verdrehter S-Pen kann das Galaxy Note 5 schwer schädigen

Hach ja, die 2010er Jahre. Seit dem iPhone 6 bzw. 6 Plus kann man an jeder Ecke bei den kleinsten Schäden ein #-gate Skandal finden. Sei es nun der Urvater Bendgate, Beardgate oder sonst was. Der neuste Vorfall stammt aus dem Hause Samsung und bezieht sich auf einen verdrehten S-Pen – Spitzname #Pengate.

Note-5-Pengate

Sollte man sich nämlich dazu entscheiden den S-Pen mit dem falschen Ende zuerst in das Gerät zu stecken, könnte man ernsthafte Probleme bekommen. Um das zu verstehen, muss man die Anatomie des S-Pens kennen. An der Spitze befindet sich eine kleine Kerbe, auf der Innenseite des Gerätes (auf Höhe der Kerbe) befindet sich ein Haken. Durch das einführen des spitzen Endes wird die Kerbe kurz zur Seite geschoben. Sobald die Kerbe an der richtigen Stelle, fährt der Haken wieder aus und sichert so den S-Pen.

Weiterlesen

Samsung spült ungewollte Werbung in die Statusleiste

Wem die vorinstallierten Apps wie Smart Remote an sich schon nicht gefallen, wird sich jetzt noch viel mehr über die unvermeidbare Vorinstallation freuen. Über diese App wurde in der letzten Woche nämlich Werbung für eine Serie in der Statusleiste angezeigt – gesponsert von Land Rover.

Peel-Werbung

So schlimm finde ich diesen Fall aber nicht. Smart Remote, von Peel, ist schlussendlich ja dafür gedacht, um einen Sendungen zu empfehlen – zumindest seit Samsung in den neuen Geräten keinen IR-Port mehr verbaut. Aber gut, dass die Anzeige von Land Rover gesponsert wird wäre noch ein Streitpunkt. Umgehen kann man solche Einblendungen generell einfach indem man in den „App-Infos“ die Benachrichtigungen deaktiviert.

Weiterlesen