Im unfälschbaren Benchmark: HTC One vs. Galaxy S4

Smartphones mit Benchmarks zu testen ist so eine Sache: Die Hersteller haben mittlerweile so einige Tricks eingebaut, um durch Schummeln an bessere Ergebnisse zu gelangen. Besonders Samsung ist dadurch mehrfach in die Schlagzeilen geraten, was einen Entwickler jedoch inspirierte.

galaxy s4 gegen das htc one im benchmark den man nicht bescheissen kann Im unfälschbaren Benchmark: HTC One vs. Galaxy S4

Der Benchmark GameBench versucht eine reale Nutzung mit echten Spielen zu simulieren und läuft dabei im Hintergrund und misst die Leistung. So wird die Leistung des Smartphones durch das System nicht wie bei den meisten anderen Benchmarks künstlich erhöht, was zu faireren Ergebnissen führt.
Weiterlesen

Das Samsung Galaxy Note 3 im AnTuTu-Benchmark

Gestern haben wir bereits ein erstes Hands-On mit dem Samsung Galaxy Note 3 veröffentlicht, heute habe ich mir in der Halle 20 auf der IFA das Samsung Galaxy Note 3 noch einmal kurz angesehen. Da die Internetverbindung gestern vor Ort kaum zu gebrauchen war, habe ich es gestern nicht geschafft, einen Benchmark herunterzuladen, doch jetzt ging es.

note 3 antutu benchmark 620x348 Das Samsung Galaxy Note 3 im AnTuTu Benchmark

Das Galaxy Note 3 schneidet trotz 1080p Display im Benchmark sehr gut ab und nimmt in der Rangliste Platz 1 ein. Gegenüber dem Galaxy Note 2 hat das Note 3 in etwa ein Drittel mehr Leistung, in Sachen Grafik sogar etwa doppelt so viel. Das sollte das flüssige Spielen von High-End Spielen ermöglichen. Ein Benchmark ist eigentlich immer darauf ausgelegt so anspruchsvoll zu sein, dass das gerät ruckelt und Schwächen zeigen kann. Beim Galaxy Note 3 kam es nur sehr selten zu kleinen Rucklern, die meiste Zeit lief der Grafikbenchmark vollkommen flüssig – beeindruckend. Auch in der Praxis sollte sich das natürlich bemerkbar machen.  Weiterlesen

Samsung nimmt Stellung zu Vorwürfen der Benchmark-Verfälschung

Vorgestern wurde von Anandtech enthüllt, dass das Samsung Galaxy S4 mit Exynos SoC beim Start von diversen Benchmarking-Apps automatisch übertaktet wird. Samsung hatte kurz danach im Samsung Tomorrow Blog eine Stellungnahme auf Koreanisch veröffentlicht, die nun auch auf Englisch verfügbar ist.

Screen Shot 2013 07 17 at 6.57.13 PM 575px 312x620 Samsung nimmt Stellung zu Vorwürfen der Benchmark Verfälschung

Under ordinary conditions, the Galaxy S4 has been designed to allow a maximum GPU frequency of 533MHz. However, the maximum GPU frequency is lowered to 480MHz for certain gaming apps that may cause an overload, when they are used for a prolonged period of time in full-screen mode. Meanwhile, a maximum GPU frequency of 533MHz is applicable for running apps that are usually used in full-screen mode, such as the S Browser, Gallery, Camera, Video Player, and certain benchmarking apps, which also demand substantial performance.

The maximum GPU frequencies for the Galaxy S4 have been varied to provide optimal user experience for our customers, and were not intended to improve certain benchmark results.

We remain committed to providing our customers with the best possible user experience.

Kurz gesagt: Normalerweise läge das obere Limit der GPU bei 533 MHz, Samsung hat dieses aber zum Schutz auf 480 MHz reduziert. Bei Apps im Vollbildmodus wird das Limit aber wieder auf das normale Niveau gesetzt. So begründet Samsung den erhöhten Takt bei Benchmarking Apps – allerdings wird nicht erwähnt, dass sich im Code Referenzen zu Benchmarking Apps finden lassen und warum dies so ist. So bleiben Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Stellungnahme. Weiterlesen

Samsung verfälscht Benchmark-Ergebnisse auf dem Galaxy S4 mit Exynos SoC

Das Samsung Galaxy S4 ist sicherlich kein Smartphone mit schwacher Technik dahinter, ganz im Gegenteil. Das High-End Smartphone dürfte zu den Geräten mit der höchsten Geschwindigkeit gehören, doch versucht Samsung die Leistungsfähigkeit künstlich besser darzustellen als sie eigentlich ist.

Screen Shot 2013 07 17 at 6.57.13 PM 575px 312x620 Samsung verfälscht Benchmark Ergebnisse auf dem Galaxy S4 mit Exynos SoC

Startet man auf der Exynos Variante des Samsung Galaxy S4 eine Benchmarking App wie GLBenchmark, AnTuTu oder Quadrant, so wird die Frequenz der Grafikkerne über die eigentlichen Grenzen erhöht und bekommt eine höhere Untergrenze für den Ruhemodus als normal. Um zu bestätigen, dass es sich dabei nicht um eine automatische Übertaktung für 3D-Spiele handelt, hat AnandTech nachgeforscht und im Code der Samsung Firmware spezielle Anweisungen für diese Übertaktung gefunden – nur für Benchmarking Apps. Peinlich Samsung, peinlich und eigentlich überhaupt nicht notwendig!  Weiterlesen

Samsung Galaxy S 4: Exynos 5 Octa in Benchmarks stärker als Snapdragon 600

Samsung hat sich bei dem Samsung Galaxy S 4 wohl aufgrund des Zeitdrucks eine unnötige Peinlichkeit mit der Prozessorwahl geleistet: Um der zu erwartenden hohe Nachfrage Herr zu werden, kommen voraussichtlich 70 Prozent der ersten 10 Millionen Samsung Galaxy S 4 mit einem Qualcomm Snapdragon 600 SoC daher. Mit dem hauseigenen Exynos 5 Octa gibt es wohl Probleme bei der Produktion.

galaxy s4 exynos 5 octa benchmark 1 620x366 Samsung Galaxy S 4: Exynos 5 Octa in Benchmarks stärker als Snapdragon 600

Der Qualcomm Snapdragon 600 ist derzeit der schnellste Chip auf dem Markt und das Samsung Galaxy S 4 mit diesem Chip führte noch vor Marktstart die ersten Benchmarks an. Das Samsung Galaxy S 4 mit Exynos 5 Octa – welches vorerst nicht für den deutschen Markt vorgesehen ist – toppt diese Ergebnisse nun aber. Nicht überragend, aber vergleicht man die Werte mit den gestern aufgetauchten Ergebnissen des Galaxy S 4 mit Snapdragon 600, so ist das Ergebnis schon deutlich. Das Samsung Galaxy S 4 mit Exynos 5 Octa ist das leicht schnellere Modell. Erreicht das Snapdragon 600 Galaxy S 4 bei AnTuTu 25900 Punkte, kommt das S4 mit Exynos 5 Octa auf 27417 Punkte. Auch bei Quadrant schlägt der Exynos 5 Octa (12726) den Snapdragon 600 (12028). Benchmarks sind Schall und Rauch und Samsung dürfte vor dem Marktstart ohnehin noch etwas an der Software ändern. Dem dem normalen Nutzer darf das Ergebnis dazu relativ egal sein, die Leistung dürfte man bei beiden Modellen wohl kaum voll nutzen können – ein schaler Beigeschmack besteht aber trotzdem. Weiterlesen