Samsung erwirbt 5 Prozent von Wacom – Es lebe der S-Pen

Auf der IFA 2011 hat Samsung mit dem Galaxy Note das erste eigene Gerät mit aktivem Stylus vorgestellt. Der S-Pen scheint durchaus Anklang zu finden und so wurden über 10 Millionen Galaxy Note verkauft und auch der Nachfolger fährt auf Erfolgskurs.

SamsungGalaxyNote2 7 620x412 Samsung erwirbt 5 Prozent von Wacom   Es lebe der S Pen

Bei allen Geräten der Note-Serie setzt Samsung auf einen Digitizer von dem japanischen Unternehmen Wacom. Dieser ermöglicht eine präzise Eingabe und sperrt gleichzeitig bei Benutzung des S-Pens das Display gegen weitere Eingaben durch die Hand, damit ist das Zeichnen mit aufgelegter Hand möglich. Anscheinend plant man auch in Zukunft mit dem S-Pen und so hat man nun fünf Prozent von Wacom für rund 58 Millionen US-Dollar übernommen. Die Frage ist, ob der S-Pen in Zukunft möglich auch abseits der Note-Reihe eingesetzt wird… bei dem kommenden Galaxy S wurde ja bereits mehrfach über einen S-Pen spekuliert. Weiterlesen

S Pen SDK 2.2 veröffentlicht inklusive Air Hover Unterstützung

Eine Meldung, die vor allem für die Entwickler hier interessant sein könnte. Samsung hat soeben das aktuelle S Pen SDK in Version 2.2 veröffentlicht. Besondere Beachtung bekommt dabei das Air Hover Feature, das man bereits gestern bei der Vorstellung des Samsung Galaxy Note 2 bestaunen konnte. Apps können mit dieser Funktion bereits mit dem S Pen interagieren, wenn dieser in der Luft über dem Tablet schwebt. Ein direkter Kontakt zwischen Tablet und S Pen ist somit nicht zwingend nötig.

s pen sdk 2 2 S Pen SDK 2.2 veröffentlicht inklusive Air Hover Unterstützung

Außerdem erlaubt das neue SDK auch den vordefinierten Start von Apps, wenn der S-Pen oder die Kopfhörer eingsteckt, bzw. ausgesteckt werden. Den Download des SDKs gibt es wie gewohnt auf der Samsung Developers Website.

Weiterlesen

S-Pen der nächsten Generation bereits patentiert

Den S-Pen des Galaxy Note hatte ich bisher nicht in der Hand, was Lars mir aber immer vorschwärmt, kann ich auf jeden Fall glauben. Ich selbst nutze einen Stylus für mein Galaxy Tab 10.1, jedoch keinen S-Pen. Die Genauigkeit lässt natürlich dementsprechend zu wünschen übrig. Ein Galaxy Tab Note mit dediziertem S-Pen spielt da auf jeden Fall in einer anderen Liga.

samsung s pen stylus patent S Pen der nächsten Generation bereits patentiert

Patentbolt berichtet, dass der S-Pen der neuen Generation mit Features wie NFC-Support und einem eingebauten Clip, der Sprachsteuerung unterstützt. Die Evolution geht weiter, und ich selbst freue mich solche Dinge zu lesen, zumal ich ein Fan vom Stylus bin. Außerdem soll Samsung einen Weg gefunden haben, dem Tablet oder Smartphone vorzugaukeln, dass nicht der S-Pen sondern der normale Finger den Bildschirm berührt, indem Mikro-Spannungen des Körpers genutzt werden. Wann die neue Generation auf den Markt kommt ist noch nicht bekannt.

Weiterlesen

Samsung ändert den S-Pen des Galaxy Note

Gestern Abend habe ich auf unserem YouTube-Channel (schon abonniert?) einen netten Kommentar unter unsere Review des Galaxy Note S-Pen bekommen, der mich darauf hingewiesen hat, dass Samsung den S-Pen im Design geändert hat: der einzige Kritikpunkt der Review – der schlecht zu findende Button – wurde scheinbar geändert:

spen changed 1 Samsung ändert den S Pen des Galaxy Note

Der Button des S-Pen ist jetzt bei neu ausgelieferten Galaxy Notes farblich vom Rest des Stifts mit einer grauen Farbe abgehoben – somit dürfte die lästige Sucherei danach der Vergangenheit angehören.  Die Oberflächenstruktur des S-Pen bleibt dabei allerdings die gleiche – ich hätte hier noch etwas geändert, aber die Farbe alleine ist aber schon ein guter Weg. Hier noch ein weiteres Foto des geändertes S-Pen und danach ein kleiner Tipp aus meiner Review für alle, die noch den “alten” S-Pen nutzen:

Weiterlesen

Samsung setzt 205.000$ Preisgeld aus für mehr S-Pen Apps

Mit dem Samsung Galaxy Note 10.1 hat Samsung auf dem MWC das zweite Gerät der Note-Serie vorgestellt und damit das zweite Gerät, welches einen aktiven Digitizer unterstützt. Und passend zu dem Galaxy Note 10.1 gab es dann auch noch ein Update der Entwicklerumgebung des S-Pen auf Version 2.0 – allerdings reicht es längst nicht mehr aus, einfach nur die Technik bereit zu stellen, man muss auch weitere Anreize bei den Entwicklern schaffen, damit die S-Pen Fähigkeit tatsächlich Einzug in die Apps hält:

galaxynote spen challenge Samsung setzt 205.000$ Preisgeld aus für mehr S Pen Apps

Und zu diesem Zweck sponsert Samsung mit 205.000$ Preisgeld einen Wettbewerb, der sich um die Integration von der S-Pen Fähigkeit dreht. Wenn man mal bedenkt, dass die S-Pen Unterstützung nur wenig Arbeit braucht und man ohne Probleme eine Version extra für den S-Pen in den Market stellen kann, sollte das Preisgeld als Anreiz gut funktionieren. Warten wir es einmal ab, ich schätze an anderer Seite hat Samsung auch schon einiges gesponsert und wir bekommen m 22. März Angry Birds Space (hoffentlich mit S-Pen Unterstützung) für das Galaxy Note. Falls ihr Entwickler seid oder jemanden kennt, der sich die 100.000$ für den 1. Platz oder 50.000$ für den 2. Platz sichern könnte, einfach auf galaxynotespenchallenge.com gehen und sein Glück versuchen!

Infos über zukünftige Galaxy Tabs “geleakt”

Samsung Galaxy Tab 10 Infos über zukünftige Galaxy Tabs geleakt
(Montage)

Ein Produktmarketingmanager (was ein Wort) namens Ryan Bidan hat ein paar Informationen über zukünftige Galaxy Tabs “geleakt”. In einem Interview sagte er, dass man an der S-Pen Strategie des Galaxy Notes festhalten wolle.
Die S-Pen Eingabe mache auf vielen Displaygrößen Sinn, was auf Galaxy Tabs mit Note-Funktionalität hindeutet.

Viel interessanter finde ich aber, dass Samsung anscheinend plant, über die Frontkamera 3D-Gesten zu ermöglichen. So könnte man das Tablet in einer Halterung vor sich stehen haben, und es dabei ohne es berühren zu müssen steuern. Praktisch beim Frühstück!
Hoffen wir mal, dass sich die Aussagen von Bidan bewahrheiten.

Quelle: Techcrunch