Meizu: HMP kann (auch im Galaxy S4 und Note 3) per Softwareupdate implementiert werden

Als Samsung ankündigte, dass Exynos 5 SoCs künftig HMP, also die Nutzung aller acht Kerne gleichzeitig, unterstützten würden, war zunächst unklar, ob sich das auf einen neuen SoC oder auch auf die aktuellen bezieht.

arm big little exynos 5420 620x294 Meizu: HMP kann (auch im Galaxy S4 und Note 3) per Softwareupdate implementiert werden

Der chinesische Smartphonehersteller Meizu, der das Meizu MX3 mit Exynos SoC fertigt, hat nun bestätigt, dass diese Funktion per Update nachgerüstet werden kann. Das Meizu MX3 wird ein solches Update auf jeden Fall bekommen. Ob Samsung die Funktion für das Galaxy S4 und das Galaxy Note 3 bereitstellt, ist zwar damit nicht zugesichert, aber immerhin sehr wahrscheinlich, schließlich handelt es sich um Samsungs Flaggschiffe. Weiterlesen

Samsung Exynos Octa kann bald alle acht Kerne gleichzeitig nutzen (HMP)

Samsung hat dieses Jahr im Rahmen der CES 2013 in Las Vegas den ersten Exynos 5410 Octa vorgestellt: 4 Cortex-A15 und 4 Cortex-A7 Kerne mit unterschiedlicher Leistung und unterschiedlicher Effizienz.

Samsung Exynos5420 620x413 Samsung Exynos Octa kann bald alle acht Kerne gleichzeitig nutzen (HMP)

Bisher liefen maximal 4 Kerne gleichzeitig bei dem Exynos 5410, gestern präsentierte man über den offiziellen Twitter-Kanal allerdings eine Neuerung: In Zukunft wird Samsung heterogeneous multi-processing (HMP) bei dem Exynos Octa aktivieren. Damit können dann alle Kerne gleichzeitig oder auch etwa nur zwei leistungsstarke Cortex-A15 und zwei effiziente Cortex-A7 Kerne gleichzeitig laufen. Besonders durch die achte Kerne gleichzeitig dürfte die Leitung nochmals erheblich gesteigert werden. Die Frage die sich nun allerdings viele stellen ist, ob nur der neue Exynos 5420, oder auch der “alte” Exynos 5410, der in einigen Regionen im Galaxy S4 zum Einsatz kommt, funktionierendes HMP bekommt. Grundsätzlich kann es wohl den meisten Europäern (leider) egal sein, da Samsung hierzulande auf eine LTE-Version mit Snapdragon 600 bei dem Galaxy S4 und einem Snapdragon 800 bei dem Galaxy Note 3 setzt.  Weiterlesen

Samsung stellt neuen Exynos Octa 5420 mit sehr schneller GPU vor

Samsung verbaut in vielen Regionen im Samsung Galaxy S4 den Exynos 5410, einen Octa-Core Chip, von dem immer nur vier Kerne im Einsatz sind. Neben vier Kernen mit hoher Geschwindigkeit gibt es auch vier Kerne, die etwas weniger Speed, aber dafür eine bessere Akkulaufzeit bieten. Die Software steuert dann, welche Kerne aktiv sind.

image17 620x413 Samsung stellt neuen Exynos Octa 5420 mit sehr schneller GPU vor

Samsung hat nun den Exynos 5420 vorgestellt, der ähnlich aufgebaut ist. Der Prozessor ist ungefähr 20 % schneller, der Grafikchip ist sogar etwa doppelt so schnell, da Samsung den PowerVR SGX544MP3 mit einer ARM Mali T628 MP6 ersetzt hat. Die 6-Kern GPU unterstützt OpenGL ES 3 und OpenCL 1.1 mit allen Funktionen. Weiterlesen

Samsung präsentiert nächste Woche einen verbesserten Exynos Octa – für das Galaxy Note 3?

Samsung hat sich bei dem auf der CES 2013 in Las Vegas präsentierten Exynos 5410 Octa nun wirklich nicht mit Ruhm bekleckert: Die Leistung ist zwar gut, der “Energiehunger” aber enorm, dazu kommt, dass man nur sehr starr zwischen den beiden Quad-Core Prozessoren wechseln kann.

ExynosEvolved Samsung präsentiert nächste Woche einen verbesserten Exynos Octa   für das Galaxy Note 3?

Tatsächlich hat das Gerät nur die Wahl zwischen allen Cortex-A15 Kernen oder allen Cortex-A7 Kernen, nicht aber zwischen einem oder drei Cortex-A7 Kernen bei niedrigem Leistungsbedarf. Dies und die Probleme mit der Herstellung haben letztendlich dafür gesorgt, dass Samsung nur in geschätzt 10-30 Prozent aller Galaxy S4 einen Exynos 5 Octa einsetzt, weitaus verbreiteter ist dagegen das Galaxy S4 I9505 mit Qualcomms Snapdragon 600 an Bord. Scheinbar hat man bei Samsung nun aber etwas neues in der Hinterhand: Für nächste Woche hat @SamsungExynos einen neuen Exynos Octa angekündigt – angesichts eines leistungsstarken Qualcomm Snapdragon 800 auch wohl nötig. So und nun einmal weitergesponnen: Die IFA steht vor der Tür, ich weiß von Neuerungen im Tablet-Bereich und auch das Samsung Galaxy Note 3 wird präsentiert. Gut möglich also, dass Samsung nun den Prozessor ankündigt und dann direkt in den kommenden Flaggschiffen verbaut – ich würde allerdings meine Hoffnungen nicht zu hoch hängen. Weiterlesen

Snapdragon 600 Quad-Core oder Exynos 5 Octa: Die Version des Galaxy S 4 im Vergleich [Video]

Das Samsung Galaxy S 4 kommt bekanntlich in zwei beziehungsweise drei Versionen auf den Markt: Nach Deutschland, Großbritannien, die USA und einige andere Staaten mit Qualcomms Snapdragon 600 und LTE, in einige osteuropäische Staaten mit dem Exynos 5 Octa ohne LTE und nach Korea mit Samsung Exynos 5 Octa und LTE an Bord.

Galaxy S 4 octa vs Galaxy S 4 Quad pocketnow 620x346 Snapdragon 600 Quad Core oder Exynos 5 Octa: Die Version des Galaxy S 4 im Vergleich [Video]

Samsung hatte den Exynos 5 Octa im Rahmen der CES 2013 vorgestellt und damit einen SoC auf dem zwei Quad-Core Prozessoren zum Einsatz kommen. Eine starke CPU auf Cortex-A15 Basis und eine schwächere Cortex-A7 CPU die trotzdem noch die meisten Alltagsaufgaben erledigen sollte und zudem stromsparender ist. Beide CPUs können übrigens nicht zur gleichen Zeit aktiv sein. Zudem befindet sich auf dem SoC noch eine PowerVR SGX544MP3 GPU, also ein leistungsstarker Grafikchip. In der Praxis dürften der Unterschied zwischen Snapdragon 600 und Exynos 5 Octa allerdings kaum bemerkbar sein: In Benchmarks punktet der Exynos 5 Octa besser – allerdings auch nicht immer, zudem ist der Stromsparvorteil wohl eher nur gering und dürfte in der koreanischen Version mit Exynos 5 Octa und LTE komplett wegfallen. Pocketnow hat sich die beiden Versionen genauer in einem ausführlichen Video angeschaut: Weiterlesen

Samsung Galaxy S 4 mit Exynos 5 Octa in Russland ohne LTE

Während Korea scheinbar das bestmögliche Samsung Galaxy S 4 mit Exynos 5 Octa und 1.8 GHz Taktung und LTE bekommt, dürfen sich osteuropäische Länder wohl “nur” über ein Samsung Galaxy S 4 mit Exynos 5 Octa aber ohne LTE freuen.

SAM 4260 620x413 Samsung Galaxy S 4 mit Exynos 5 Octa in Russland ohne LTE

Bei diversen russischen Anbietern ist das Samsung Galaxy S 4 GT-I9500 mit dem Exynos 5 Octa gelistet – allerdings ohne LTE an Bord und “nur” mit 1.6 GHz Taktung. Das dürfte besonders für solche Interessierte wichtig sein, die derzeit auch in Deutschland auf ein Samsung Galaxy S 4 mit Exynos 5 Octa warten. Ich habe mal ein wenig bei einigen Quellen nachgeforscht und weiß, dass auch für Deutschland ursprünglich ein Samsung Galaxy S 4 mit Exynos 5 Octa und lediglich 3G-Modem getestet wurde. Offiziell kommt laut Samsung lediglich das Samsung Galaxy S 4 mit Qualcomms Snapdragon 600 und LTE nach Deutschland, wer also wartet, riskiert zum einen, dass es vergeblich ist und keine Version mit Exynos 5 Octa nach Deutschland kommt und zum anderen, dass selbst falls dies irgendwann der Fall sein sollte, nur eine Version ohne LTE nach Deutschland kommt. Mir ist der ganze Salat inzwischen herzlich egal, ich greife so oder so zu dem ab Ende April verfügbaren Galaxy S 4 mit Snapdragon 600. Dem normalen Nutzer dürfte es ähnlich ergehen, bei einigen (wenigen?) Nutzern hat Samsung sich mit dem Prozessor-Chaos aber keinen Gefallen getan. Weiterlesen