Musikvideos bald auf Samsung Smart TVs schaubar – dank Vevo

Wer häufig auf YouTube Musik hört, ist wahrscheinlich schon einmal auf einen Kanal mit der Marke “Vevo” im Namen gestoßen. Auf YouTube sind fast all diese Kanäle dank der GEMA gesperrt, doch außerhalb von Deutschland erfreut sich der Dienst großer Beliebtheit. Vevo ist ein Zusammenschluss von Sony Music Entertainment, der Universal Music Group und der Abu Dhabi Media Company und stellt Musikvideos aller Art bereit.

samsung vevo

Vevo hat nun einen Vertrag mit Samsung abgeschlossen, der die Musikvideos auch auf Samsung Smart TVs bringen soll. Vermutlich wird es dann bald eine App dafür geben – Eine gute Alternative zu Kanälen wie VIVA oder MTV, die nicht einmal mehr die ganze Zeit Musik senden, schon gar nicht exklusiv zum eigenen Geschmack passend.  Weiterlesen

Hacker: Samsung Smart TVs mit schweren Sicherheitslücken

Hacker haben auf der diesjährigen IT-Sicherheitskonferenz einige Lücken offengelegt, die Samsung Smart TVs betreffen. Einige vorinstallierte Apps auf den Geräten sind verwundbar, so unter anderem die Skype App. Mittels einem präparierten Skype Status lässt sich bösartiger Javascript Code ausführen, der Zugriff auf die Kamera, das Mikrofon und einige Systemfunktionen ermöglicht.

samsung smart tv logo

Selbiges gilt für speziell vorbereitete Internetseiten, die solchen Code ausführen können um beispielsweise den DNS Server des Gerätes zu ändern. So lassen sich Internetseiten fälschen. Der Browser überprüft dabei nicht einmal das Sicherheitszertifikat der Seite und weist so nicht auf die Fälschung hin – fatal. Weiterlesen

ShopTV für Samsung SmartTVs ermöglicht den Kauf von Produkten aus TV Shows

Immer wieder tauchen in Serien Produkte von Herstellern auf, die ihre Produkte so sichtbarer machen und vermarkten wollen. Product Placement nennt sich das, und dank einer neuen App namens ShopTV für Samsung SmartTVs wird nun auch der Erwerb von solchen Produkten leichter. Entwickelt wurde die App von der E-Commerce Firma Deliveryagent.

ShopTV

In der App, die vorinstalliert auf den SmartTVs aus 2012 und 2013 sein wird, sind die Produkte nach Serien sortiert. Später dieses Jahr soll auch eine Version der App erscheinen, die bereits beim Ansehen der Show den Kauf von Produkten ermöglichen soll.

Einerseits eine coole und praktische Sache für Fans, andererseits handelt es sich bei der App auch um ein großes Fenster zum Geld rausschmeißen. Wer die App nutzt, sollte sich selbst Grenzen setzen – zumal die Bezahlung digital erfolgt, wodurch man weniger Gefühl für die Höhe der Ausgaben bekommt. Erhältlich wird die App aber vorerst wahrscheinlich sowieso nur in den USA sein.  Weiterlesen

Samsung Smart TVs mit neuer Videoload App

Die bekanntesten Video on Demand Dienste in Deutschland dürften Maxdome, dank viel TV Werbung auch Watchever und Lovefilm sein, das schon etwas länger existierende Portal Videoload der Telekom gerät mittlerweile häufig in Vergessenheit.

videoload smarttv

Letzten Dezember hat Videoload eine App für Samsung Smart TVs veröffentlicht, die sich als erste VoD-App per Gestensteuerung bedienen ließ. Nach einem Redesign des Webportals folgt nun auch eine neue App für Samsung Smart TVs, die auf 2012er Generation sogar in Full HD läuft – leider sind aber nicht alle Inhalte in HD verfügbar. 
Weiterlesen

Samsung Fernseher werden Intels WiDi unterstützen

Immer mehr Kabel werden durch kabellose Technologien ersetzt, so auch die Übertragung von Bildschirmsignalen. Dank Technologien wie Miracast und Intels Wireless Display ist dies nicht nur für Nutzer einfach, sondern zudem auch stabil und schnell.

Samsung OLED TV

Samsung und Intel haben nun ein weiters Abkommen, welches dafür sorgen wird, dass Samsungs Fernseher in Zukunft mit Intels Wireless Display Technologie ausgerüstet sind. Schön wäre, wenn Samsung die Technologie zeitgleich in die Galaxy Geräte integrieren würde, um eine problemlose Übertragung zu ermöglichen.  Weiterlesen

Samsung kauft das Entwicklerstudio MOVL

Samsungs SmartTVs haben sich in den letzten Jahren schnell entwickelt. Durch mehrere Appentwicklungs-Wettbewerbe konnte Samsung sich zudem viel exklusiven Content sichern, der die hauseigenen Apps unterstützt. Scheinbar ist Samsung das aber nicht genug, weshalb man das Startup MOVL gekauft hat, das Apps für mehrere Plattformen entwickelt. Der hauptsächliche Fokus liegt aber auf SmartTVs, für die man eine ganze Plattform (API) für Entwickler gebaut hat.

land3

Die Kontrol.TV API ermöglicht es Entwicklern, SmartTVs über die Cloud zu vernetzen und auch Smartphones mit ihnen zu verbinden. Interessant ist das beispielsweise für Pokerspiele: Man hat die Karten in der Hand und sieht auf dem Fernseher den gesamten Pokertisch.

Weiterlesen