Samsung Galaxy Tab 3 mit AMOLED-Display – 11.6, 10.1 und 8 Zoll denkbar

Nachdem die Samsung Galaxy Tab 3 Gerüchte nun schon länger die Runde machen, kommt neuer Wind in die Geschichte: Laut SamMobile könnte Samsung bei dem Samsung Galaxy Tab 3 Plus auf ein 10.1 oder 11.6 Zoll großes SuperAMOLED-Display setzen.

SGS4 FullHD samoled tablets 620x374 Samsung Galaxy Tab 3 mit AMOLED Display   11.6, 10.1 und 8 Zoll denkbar

Bereits 2011 hatte Samsung bei dem Galaxy Tab 7.7 auf ein Super AMOLED (Plus) Display gesetzt, in der Zwischenzeit jedoch lediglich neue Tablets mit LCDs gezeigt. Grund dafür dürfte der höhere Produktionsaufwand und die ungleich höheren Kosten der Displays sein. Laut einem Insider von SamMobile arbeitet Samsung derzeit nun an einem FullHD-Display mit Super-AMOLED-Technologie und könnte ein entsprechendes 10.1″ oder 11.6″ Tablet bereits auf der IFA Anfang September vorstellen. Brancheninsider Eldar Murtazin zur Folge setzt Samsung allerdings auf einen kleineren 8 Zoll-Formfaktor. Weiterlesen

Makroaufnahmen vom Display des Galaxy Note

Jgge3 Makroaufnahmen vom Display des Galaxy Note
(Bild von Mobiflip)

Ein Kritikpunkt am Galaxy Note war ja die PenTile-Technik, die im Display verwendet wird – genau die Technik, die auch im Galaxy Nexus Verwendung gefunden hat.
Aber was ist die Pentile-Technik denn überhaupt?
Pentile bedeutet effektiv weniger Pixel, als eigentlich angegeben. Die Pixel stehen aus Subpixeln, die die Farben darstellen – viele kleine LEDs. Bei der Pentile-Technik teilen sich Pixel die Subpixel, es gibt nicht genug Subpixel um die angegebene Auflösung zu erreichen. Da die Farbe grün am wenigsten genutzt wird, gibt es weniger grüne Subpixel.
Bei einer geringen Auflösung ist das fatal, da das Bild unscharf wird und gerade Linien nicht dargestellt werden können.

Bei HD-Auflösung stellt das ganze aber für das Auge kein Problem mehr dar. René von Mobiflip hat ein paar Makrobilder vom Display des Galaxy Note aufgenommen, auf denen sichtbar wird, wie klein die Pixel doch sind – mit dem bloßen Auge sind sie auf einer normalen Entfernung wohl überhaupt nicht mehr erkennbar.
Wenn man bedenkt, dass im Galaxy Nexus ein Display mit noch höherer Pixeldichte verwendet wird, sollte gerade dieser Kritikpunkt vor allem beim Galaxy Nexus aus dem Weg geräumt sein.

Mehr Fotos findet ihr bei Mobiflip.