Samsung will offenbar 60 Millionen Galaxy S8 verkaufen

Samsung will mit dem Galaxy S8 offenbar hoch hinaus: 60 Millionen Einheiten will das Unternehmen angeblich ausliefern. Das geht aus einem Bericht der südkoreanischen Seite TheInvestor, einem Ableger des KoreanHerald, hervor.

Der Nachfolger des Galaxy S7 edge dürfte wohl auf den Namen Galaxy S8 hören

Das berichtet The Investor, ein Magazin aus Südkorea, mit Verweis auf Industrie-Quellen. Demnach gedenkt Samsung insgesamt 60 Millionen Einheiten des Galaxy S8 zu verkaufen. Das würde bedeuten, dass Samsung sehr vom Erfolg des Galaxy S8 überzeugt ist. Zum Vergleich: Vom Vorgänger Galaxy S7 wurden 48 Millionen Einheiten ausgeliefert, vom Galaxy S6 und S5 jeweils „nur“ 45 Millionen Geräte.

Samsung will hier wohl an den Erfolg vom Galaxy S4 anknüpfen, denn das ist bis dato das meist verkaufte Android Smartphone. Die Massenproduktion des Galaxy S8 soll im März anlaufen, mit einem monatlichen Ausstoß von 5 Millionen Einheiten. Alle Bauteile werden indes schon im Februar erwartet, ein Iris-Scanner der Firma Partron eingeschlossen. So berichtet es zumindest The Investor.

Quelle: Theinvestor