Samsung Galaxy S8: im Kameratest von DxOMark nicht an der Spitze

Das große Thema des Galaxy S8 ist das Infinity Display und genau das scheint auch zu ziehen, wurden in weniger als einem Monat schon mehr als fünf Millionen Geräte verkauft. Laut Samsung wurde auch die Kamera verbessert, dennoch hat das Galaxy S8 laut DxOMark nicht die beste Smartphone-Kamera.

Den ersten Platz nahm bis zum gestrigen Tag bei DxOMark das Google Pixel XL ein. Dieses wird von HTC hergestellt, allerdings – und das darf wirklich verwundern – ohne eine optische Bildstabilisierung bei der Kamera. Nun hat DxOMark auch das Galaxy S8 getestet und die 89 Punkte des Google Pixel XL nicht geschlagen.

Tatsächlich landet das Galaxy S8 mit 88 Punkten bei der gleichen Punktzahl wie auch das Samsung Galaxy S7 edge sie erreicht hat. Obwohl Samsung einen Multiple-Frame-Mode integriert hat, sorgte dieser nicht für eine bessere Punktzahl. DxOMark lobt besonders den Autofokus, der unter allen Bedingungen einen guten Job macht, den Weißabgleich, das Rauschverhalten und die vernünftige Bilddynamik. Auf der Gegenseite gibt es Abzüge für die generelle Bildschärfe und die Details. Seit heute morgen liegt damit das Galaxy S8 auf einem geteilten Platz 3 zusammen mit dem Galaxy S7 edge, dem HTC 10 und dem Sony Xperia X Performance. Auf Platz 2 liegt das Google Pixel XL und seit heute morgen auf Platz 1 mit 90 Punkten das neue HTC U 11.

Ein knallharter Vergleich, den ich dennoch nur mit Vorsicht genießen würde. Bei den 90 Punkten für das HTC U 11 war ich auch überrascht, allerdings habe ich persönlich das HTC 10 auch nicht gleichauf mit dem S7 edge gesehen, sondern etwas schwächer. Was mich am Galaxy S8 auf jeden Fall stört ist die niedrige Auflösung bei einem Seitenverhältnis von 16:9 oder 18,5:9. Die 12 MP bei 4:3 sind mir dann doch etwas zu wenig, bei der ansonsten dennoch sehr guten Kamera.

Quelle: DxOMark via SmartDroid und MobiFlip