Galaxy A5 (2018) Infinity Display offenbar bestätigt

Vor einiger Zeit kamen die ersten Gerüchte zu den neuen Mittelklasse-Smartphones von Samsung auf, nun erhärten sich so langsam auch die Gerüchte, wonach ein Infinity Display zum Einsatz kommen soll.

Laut Sammobile sind Daten aufgetaucht, die beweisen sollen, dass das Galaxy A5 (2018), als erstes Mittelklasse-Gerät Samsungs, auf ein Infinity Display zurückgreift, welches man bisher nur in den drei Flaggschiff-Smartphones von Samsung gesehen hat. 

Die in der Auflistung erwähnte Auflösung von 846 x 412 Pixeln ist ungenau, bestätigt aber das Seitenverhältnis von 18,5:9 und somit das Infinity Display. Alle bisherigen Galaxy A-Modelle haben auf ein herkömmliches Bildformat von 16:9 gesetzt. Das heißt zudem wohl  auch, dass man bei dem neuen Modell künftig auf einen Homebutton auf der Vorderseite verzichten wird. Der Fingerabdrucksensor müsste darauf hin umgelagert werden und wird wahrscheinlich dann wie auf unserem auf bisherigen Infos basierenden Mockup, auf die Rückseite unter die Hauptkamera gelegt werden. Die internationale freigeschaltete Variante des Galaxy A5 wird mit der Modellnummer SM-A530F bezeichnet und läuft derzeit mit Android 7.1.1 Nougat. Android Oreo wird erst ab einem späterem Zeitpunkt, durch ein Softwareupdate, erhältlich sein. Der Preis des Galaxy A5 (2018) dürfte wohl diesmal bei ungefähr 400-500€ liegen.

Samsung hat bisher noch keines dieser Geräte bestätigt, man darf aber spätestens auf einen Launch im kommenden Januar hoffen.

Via: Sammobile 

Werbung