Apple fordert über 100 Millionen OLED Displays von Samsung an

Der US-Computerkonzern Apple hat offenbar mit dem koreanischen Elektronikriesen Samsung einen weiteren Vertrag zur Lieferung von zig Millionen OLED-Displays geschlossen. Die Panels sollen künftig vermutlich in der nächsten Generation des Apple iPhone verbaut werden. Durch die zusätzlichen Bestellungen will Apple wohl sicherstellen, dass man den gesamten Bedarf abdecken kann. 

Apple und Samsung haben ihr Lieferabkommen über OLED-Bildschirme erheblich ausgebaut: Die Display-Sparte des südkoreanischen Konzerns werde weitere 60 Millionen OLED-Panels für das “iPhone 8” liefern, berichtet der theinvestor, der Auftragswert liege bei umgerechnet gut 4,1 Milliarden Dollar. Bei dem offenbar auf mehrere Jahre angelegten Deal soll Samsung nun insgesamt 160 Millionen OLED-Displays für Apple fertigen, die Konzerne schlossen angeblich bereits im vergangenen Jahr ein umfassendes Lieferabkommen.

Weiterlesen

Galaxy S8: „Bixby“ soll zum Start bereits acht Sprachen unterstützen

Apple bietet mit Siri eine Sprachassistentin und auch Google hat mit dem Google Assistant ein entsprechendes Feature für seine Pixel-Smartphones. Auch Samsung wird laut den bisherigen Informationen das kommende Smartphone Galaxy S8 mit einer Sprachsteuerung ausstatten.

Die neue künstliche Intelligenz von Samsung soll auf dem Galaxy S8 zum Release bereits acht Sprachen verstehen und sprechen, berichtet SamMobile unter Berufung auf die koreanische Webseite ETNews. Das wären deutlich mehr als der Google Assistant, der zum Release lediglich fünf Sprachen unterstützt hatte: Englisch, Brasilianisch, Portugiesisch, Hindi und Deutsch. Zu Bixby sei bisher nur bekannt, dass Englisch, Koreanisch und Chinesisch dabei sind. Über die anderen Sprachen macht die Quelle im Detail keine Angaben.

Weiterlesen

Tizen 4.0 soll im September mit nativer .NET Untersützung kommen

Tizen ist ein eigenes Betriebssystem, welches unter anderem durch Samsung entwickelt wurde. In unserer Smartphone-Welt sorgte es vor allem durch Samsung-eigene Gadgets für Aufsehen, so sind die Gear Fit, Gear S2 und die Gear S3 Smartwatch mit dem Betriebssystem bestückt und konnte durchaus positiv beeindrucken. Tizen wird bald in Version 4.0 erscheinen und eine ganze Menge an neuen Funktionen bieten. Zwei der wichtigsten sind bereits aufgedeckt worden.

Im November des vergangenen Jahres hat Samsung eine erste Preview veröffentlicht, welche Unterstützung für .NET im Allgemeinen sowie für Visual Studio Tools enthielt. Jetzt wurde eine zweite Vorab-Version angekündigt, mit welcher weitere Standards unterstützt werden. Entwickler können diese nun benutzen, um auch Apps für Tizen TV mit Xamarin.Forms zu programmieren. In der Preview-Version wurde die Tizen-spezifische API erheblich erweitert und ist nun für Schnittstellen wie Bluetooth, Smart Card, NFC, Wi-Fi Direct und den Account Service einsatzbereit. Samsung hat bestätigt, nach einem offiziellen Release der Visual Studio Tools für Tizen im späteren Verlauf des Jahres auch Endgeräte mit Unterstützung für .NET ausliefern zu wollen. Auf der offiziellen Entwickler-Seite von Tizen können zudem weitere Informationen zu dem aktuellen Release eingesehen werden. Weiterlesen

Samsung prüft Bau von Werk in den USA

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung prüft wegen der protektionistischen Politik der neuen US-Regierung offenbar den Bau eines Werkes für Haushaltsgeräte in den USA. Andere Unternehmen haben ähnliche Pläne.

Samsung erwägt angesichts wachsender Sorgen wegen der Politik der neuen Regierung in Washington unter Donald Trump den Bau eines Werkes für Haushaltsgeräte in den USA, wie eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters sagte. Samsung habe noch nicht entschieden, welche Summen investiert werden sollten, sagte ein Insider.

Weiterlesen

Samsung Galaxy TabPro S2: Neues Windows Tablet bekommt WIFi Zertifizierung

Das neue Windows-10-Tablet Galaxy TabPro S2 von Samsung hat einen Zwischenstopp bei einer Zulassungsbehörde gemacht, und Samsung bereit wohl den Marktstart vor. Das neue Windows Tablet könnte auf dem MWC 2017 vorgestellt werden. Samsung will offenbar vier Modelle des neuen Galaxy TabPro S2 anbieten, darunter dass SM-W728, SM-W727, SM-W723 und SM-W720. Es ist möglich, dass einige dieser Varianten LTE-Unterstützung bieten könnten. Sammobile hat die Wi-Fi-Zertifizierung für den SM-W727V entdeckt und es ist nur eine Frage der Zeit, bevor die anderen Varianten diesen Prozess durchlaufen. Weiterlesen

Samsung Galaxy Tab S3: Technische Details geleakt

Gerüchten zufolge kommt Samsungs Galaxy Tab S3 im ersten Quartal 2017 auf den Markt. Im Netz machen jetzt erneut ein paar technische Details die Runde. Bereits im November vergangenen Jahres fand sich das Galaxy Tab S3 in der indischen Import/Export-Datenbank Zauba, Anfang Januar 2017 erhielt das Tablet seine WiFi- und Bluetooth-Zertifikation. Jetzt sind erneut ein paar aktuelle technische Details zu Samsungs neuem Premium-Tablet im Netz aufgetaucht.Nachdem vor zwei Wochen das LTE-Model das Samsung Galaxy Tab S3 seine WLAN-Zulassung bekommen hatte, sieht es jetzt so aus, als ob die offizielle Veröffentlichung unmittelbar bevorsteht. Da passt es dann auch gut, dass im chinesischen Weibo-Netzwerk erstmals Daten zu technischen Details des neuen Samsung-Geräts aufgetaucht sind, wie SamMobile schreibt.

Weiterlesen