Samsung Galaxy Xcover 4 vorgestellt: Robuste untere Mittelklasse im Hands-On [4k]

Samsung hat heute das neue Galaxy Xcover 4 vorgestellt und bringt das Outdoor-Smartphone in Deutschland ab April in den Handel. Das Galaxy Xcover 4 soll gut gegen Wasser und Staub sowie extreme Temperaturen und Stöße geschützt sein.

Typisch für die Xcover-Reihe soll es einiges aushalten und ist auch gegen Staub und Wasser geschützt.

Das Hands-On, ein Daumen hoch auf YouTube wäre hilfreich 😉

Videolink

Die Spezifikationen des Samsung Galaxy Xcover 4

  • 5 Zoll TFT-Display mit HD-Auflösung (1280×720 Pixel)
  • Android 7.0
  • 1,4 GHz Quad-Core-Prozessor
  • 2GB RAM, 16GB interner Speicher (via MicroSD erweiterbar)
  • 146,2 x 73,3 x 9,7 Millimeterm, 172 Gramm
  • 2.800 mAh
  • 13 MP Hauptkamera mit f1.9, 5MP Frontkamera
  • MIL-STD 810G Militärzertifizierung, IP68-Zertifizierung
  • 259 Euro, verfügbar ab April 2017

Nach dem Xcover 3 kommt nun also das Xcover 4. Ein schwarzes, stoß- und kratzerunempfindliches Kunststoffgehäuse soll auch bei härteren Einsätzen das Smartphone schützen. Tatsächlich erfüllt Samsung die Standards von IP68 ebenso wie die der MIL-STD 810G Militärzertifizierung  und so ist das Galaxy Xcover 4 gegen extreme Temperaturen, Salzwassernebel, 1,5 Meter Wassertiefe und Stöße geschützt.

Die Hardware ist auf dem Papier eher der unteren Mittelklasse oder sogar Einsteigerklasse zuzuordnen, 2GB RAM sind noch in Ordnung, der 1,4GHz Vierkerner ist allerdings eher schwach auf der Brust und auch eine HD-Auflösung ist auf fünf Zoll eher der Einsteigerklasse zuzuordnen.

Interessant sind daher die besonderen Merkmale: Mit der Xcover-Taste lassen sich bestimmte Funktionen auslösen, das Display soll auch noch mit Handschuhen zu bedienen sein und der Akku ist wechselbar.

Zudem bleibt das Galaxy Xcover 4 auch über die mechanischen Funktionstasten bedienbar. Angetrieben wird das Galaxy Xcover 4 von einem nicht näher bezeichneten Quadcore-Prozessor (1,4 GHz) inklusive 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher. Per microSD-Karten kann der Systemspeicher um bis zu 256 GB erweitert werden.

In Sachen Kamera bietet das Xcover 4 13 MP f1.9 und 5 MP (hinten/vorne) – ok. Die Kamera startet allerdings recht langsam und groß wackeln sollte man bei der Aufnahme auch nicht zu sehr.

Dual-Band Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, Wi-Fi Direct, Bluetooth 4.2, NFC und ein 2.800-mAh-Akku runden die Ausstattung ab. Das Samsung Galaxy Xcover 4 ist zudem das erste Samsung-Smartphone mit Android 7.0 Nougat ab Werk. In dem Vorseriengerät, welches Lars in den Fingern hatte, ist zudem eine Einstellung des Galaxy S8 zu finden: der Fingerprint-Sensor, einen solchen hat das Galaxy Xcover 4 nicht, in den Einstellungen ist zudem die Darstellung eines Galaxy S8 zu sehen.

Als Geek ein wenig spannendes Gerät, dafür sind die Spezifikationen des Galaxy S7 edge und von anderen Geräten zu stark. Allerdings ist das Galaxy Xcover 4 robust und hat ein paar Funktionen, die im harten Arbeitsumfeld das Überleben und die Nutzbarkeit des Smartphones sicherstellen. Eure Meinung zum Samsung Galaxy Xcover 4?

Werbung