iPhone 8: Apple bestellt 70 Millionen OLED-Panels bei Samsung

Apple scheint fest davon überzeugt zu sein, dass das iPhone ein voller Erfolg wird, ansonsten hätte man nicht mal eben 70 Millionen OLED-Panels für das iPhone 8 bei Samsung bestellt. Dies zumindest geht aus einem Bericht von Nikkei hervor.

Apple ist dabei unter Zugzwang, nachdem das iPhone zunehmend für sein doch sehr konservatives Design kritisiert wurde, konnte man zuletzt noch sehr gute Verkaufszahlen vermelden. Damit dem so bleibt, wird von Apple für das zehnjährige Jubiläum ein großer Schritt in Sachen Design erwartet, welcher frischen Wind in das bisherige Portfolio bringt.

Die Displaypanels für einen solchen Schritt sollen nach Informationen von Nikkei.com von Samsungs Displaysparte stammen und für das iPhone 8 zum Einsatz kommen. Anderen Gerüchten zur Folge wird Apple daneben auf eine 7s-Reihe an iPhones mit herkömmlichen LCD und auch Design setzen. Da dann die Nachfrage für das neue Topmodell mit Samsungs OLED-Display entsprechend hoch werden könnte, bereitet sich Samsung offenbar auf bis zu 95 Millionen Einheiten vor die geliefert werden können, falls die Nachfrage für das iPhone 8 die Erwartungen übertrifft. Übrigens: günstig wird der neue Spaß bei Apple wohl nicht – erstmals wird erwartet, dass Apple die 1000 Dollar als Preis überschreitet. Dem Galaxy S8 zu ähnlich wird es wohl ebenfalls nicht, 5,2 Zoll und weniger stark gewölbte Edges soll das iPhone 8 bieten. Man darf sich überraschen lassen.

Quelle: Nikkei.com

Werbung