Exynos-CPU demnächst auch für Notebooks

Samsung soll laut einem Bericht der Korea Economic Daily derzeit an einem neuen Exynos-Prozessor arbeiten, welcher sowohl in Smartphones als auch in Notebooks zum Einsatz kommen soll.

Nachdem Apple bereits mit dem M1-Chip einen Prozessor entwickelt hatte, welcher sowohl im neuen iMac, iPad und MacBook zum Einsatz kommt, scheint Samsung nun einen ähnlichen Schritt zu gehen. Samsung wäre damit der erste Hersteller im Windows-Bereich, welcher auf eine eigene CPU auf ARM Basis setzen würde.

Die neue CPU der Exynos-Familie soll im aktuellen 5nm Verfahren von Samsung gefertigt werden. Dieser soll den Quellen zu Folge „verbesserten Funktionen sowie außergewöhnlicher Rechenleistung und Batterieeffizienz“ ermöglichen. Dieses Verfahren wird auch schon für die aktuellen Exynos-Prozessoren genutzt.

Der neue Prozessor soll nicht mehr über eine Mali-Grafikeinheit verfügen, sondern auf eine neue Grafikeinheit auf Basis der RDNA-Architektur setzen. Diese GPU-Architektur lizensierte Samsung bereits vor zwei Jahren von AMD für Smartphones und andere Mobilgeräte.

Bisher entstand aus dieser Kooperation zwischen AMD und Samsung noch kein konkretes Produkt. Erste Produkte mit dieser Technik sollen jedoch im Jahr 2022 erscheinen. Dies kündigte man während der Vorstellung des Exynos 2100 Anfang des Jahres an. Dieser Zeitraum würde zu einer Veröffentlichung erster Produkte mit dem neuen Exynos passen.

Mit dieser CPU stände man im Windows Bereich lediglich in Konkurrenz zum Qualcomm Snapdragon 8cx, welcher im Jahre 2018 vorgestellt wurde. Dieser kam nur in wenigen Geräten wie dem Galaxy Book S zum Einsatz. Ebenso steht mit dem Nachfolger des Snapdragon im Jahr 2022 ein weiterer Konkurrent bereit.

Der neue Exynos-Chip für Smartphones und Notebooks soll bereits in der zweiten Jahreshälfte 2021 vorgestellt werden. Erste Produkte auf Basis dieses Prozessors können wohl für 2022 erwartet werden.

Quelle. kedglobal Via. Heise, Areamobile

Werbung