Samsung stell Software-Updates für das Galaxy S8/S8+ ein

Das Samsung Galaxy S8 war Anfang 2017 ein echter Aufschwung für den Konzern, nach dem Galaxy Note 7 Fiasko. Es war nachdem viele Samsung aus den Augen verloren haben, wenn es um das beste Smartphone ging, der Schritt wieder zurück an die Spitze.

Seit diesem Monat ist es raus aus dem vier Jahres Zyklus und wird keine weiteren Software-Updates mehr erhalten. das bedeutet der Security-Patch auf Ebene April 2021 ist der letzte, den die Smartphone-Reihe erhalten hat.

Vier Jahre nachdem es Anfang 2017 auf dem Markt kam hat das Samsung Galaxy S8 sein letztes Update erhalten. Das S8 war eine passende Antwort auf die auftretenden Akkuprobleme des Note 7. Mit dem neuen Konzept, des fehlenden Homebuttons auf der Vorderseite und dem modernen Design war das S8 eines der bestaussehendsten Smartphones zu der Zeit. Zu dem gewagten und neuartigen Design kam außerdem hervorragende Hardware dazu. Die Kamera legte die Latte für die Konkurrenz sehr hoch und zusammen mit einer gut durchdachten Software war es alles in allem eines der gelungensten Smartphones von Samsung.

Der südkoreanische Konzern hat vor kurzem den Grundsatz von vier Jahren an Softwareupdates eingeführt, für einerseits die S-Reihe, aber auch die günstigere A-Reihe. Für die ersten paar Jahre kommen monatlich Softwareupdates, zumindest für die premium Modelle. Später erhalten sie Updates nur noch in einer vierteljährlichen und halbjährlichen Taktung. Mit vier Jahren an Softwareunterstützung ist das einer der besten Grundsätzen in der Industrie.

Obwohl das Galaxy S8 und das S8+ jetzt das Ende dieser Zeitspanne erreicht haben, kommen für das S8 Active weiterhin vierteljährliche Updates und für das S8 Lite weiterhin halbjährlich. Leider sind die beiden zuletzt genannten Geräte jedoch nicht in Deutschland erhältlich.

Via. The Verge

Werbung