Samsung vor Apple: 26 Prozent mehr Smartphones verkauft als im Vorjahr

Nach einem rückläufigen Smartphone-Absatz im Jahr 2020, wuchs dieser im ersten Quartal 2021 um insgesamt 26%. Samsung kann sich dabei vor Apple positionieren.

Insgesamt konnte Samsung im Vergleich zum Vorjahr über 20 Millionen Smartphones mehr absetzen und landet damit auf Platz 1. der Rangliste von Smartphone-Herstellern. Knapp dahinter folgt Apple mit einem Plus von 18 Millionen Einheiten.

Während Apple die Anzahl von verkauften Smartphones von 41 Millionen auf 59 Millionen Einheiten im ersten Quartal steigern konnte, übertraf Samsung diese Zahlen nochmals. So konnten die Verkäufe im selben Zeitraum von 55 auf beinahe 77 Millionen Einheiten gesteigert werden. Laut den Marktforschern von Gartner wurde dies durch ein breit gestrecktes Portfolio, der Veröffentlichung von Sub-150 US-Dollar Smartphones und einer frühen Auslieferung der 5G-Flaggschiffe ermöglicht werden. Beide Hersteller konnten so ihre Plätze im Ranking weiter festigen.

Neben den beiden größten Herstellern konnten auch Xiaomi, Vivo und Oppo als weitere Hersteller der Top 5 ein Wachstum verzeichnen. Xiaomi konnte den Absatz um fast 20 Millionen Smartphones erhöhen, während Vivo und Oppo ein Wachstum von etwa 16 respektive 14 Millionen zusätzlichen Einheiten verzeichnen können.

Q1 2021
Auslieferungen
Q1 2020
Auslieferungen
VeränderungQ1 2021
Marktanteil
Q1 2020
Markanteil
Samsung76,655,3+38%20,3%18,4%
Apple58,640,9+43%15,5%13,6%
Xiaomi48,929,7+65%12,9%9,9%
Vivo38,722,3+74%10,2%7,4%
Oppo38,423,9+61%10,2%8,0%
Andere116,8127,8-9%30,9%42,6%
Insgesamt378,0300,0+26%100,0%100,0%
Quelle. Gartner – Angaben in Millionen Einheiten

Alle der fünf größten Hersteller konnten in diesem Quartal also ein Wachstum verzeichnen. Diese übertreffen auch inzwischen alle anderen Hersteller in Sachen verkaufte Einheiten und konnten von diesen noch Marktanteile abgewinnen. Auch fällt auf, dass der Hersteller Huawei nicht mehr in der Liste vertreten ist, da die Anzahl an verkauften Geräten aufgrund der andauernden Sanktionen der USA weiter fällt. Diese Markanteile wurden vor allem unter den chinesischen Marken aufgeteilt.

Die Entwicklung des Smartphone Markts kann in den nächsten Monaten mit Spannung betrachtet werden. Noch hat sich die globale Chip-Knappheit noch nicht auf die Industrie ausgewirkt, da das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage noch erfüllt ist. Gartner befürchtet jedoch in den kommenden Quartalen eine Änderung dieser Situation und zu einem Anstieg der weltweiten durchschnittlichen Verkaufspreise.

Quelle. ComputerBase / Gartner

Werbung