Das Update auf 4.0.4 für das Galaxy Nexus sorgt für Verbindungsprobleme

attachment 2 Das Update auf 4.0.4 für das Galaxy Nexus sorgt für Verbindungsprobleme

Nach beinahe jedem Update eines Android-Smartphones gibt es Berichte über unverzeihliche Fehler, die allerdings erst nach dem Update auftraten. Jetzt ist auch Google’s und Samsung’s Flaggschiff einem großen Fehler zum Opfer gefallen: Verärgerte Kunden berichten über andauernden Verlust des Mobilfunksignals nach der sehnlichst erwarteten Aktualisierung auf Android 4.0.4.

Erste Analysen ergaben, dass der Signalverlust auftritt, wenn der Bildschirm des Geräts abgeschaltet ist. Nutzern mit gerooteten Geräten wird bei den XDA-Developers empfohlen, bei Probleme den Mindesttakt des Prozessors auf 700 MHz zu setzen. Das saugt zwar am Akku, sorgt aber dafür, dass das Signal nicht mehr verloren geht.
Wollen wir mal hoffen, dass Google das Problem bald richtig behebt!

Auch wenn mich der Fehler glücklicherweise nicht betrifft ist dies wieder mal eine Enttäuschung im Zusammenhang mit der Nexus-Serie. Ich werde von nun an davon absehen, Nexus-Geräte zu empfehlen und werde auch selbst wohl voraussichtlich nicht mehr zu solchen Geräten greifen.

(via Phandroid)