Apple vs Samsung: Jury steht – Prozess des Jahres kann beginnen

Gestern begann in den USA der von vielen erwartete “Prozess des Jahres” zwischen Apple und Samsung – und damit auch indirekt Google. Es ist kein Geheimnis, dass Apple von dem Erfolg von Android wenig angetan ist, der inzwischen verstorbene Apple-Chef Steve Jobs sprach in seiner Biografie von einem “thermonuklearen Krieg” gegen Android. Gestern begann der Prozess in San Jose, Kalifornien mit der vorsitzenden Richterin Lucy Koh – 2.5 Milliarden Dollar fordert Apple von Samsung.

Samsung Logo Allgemein Apple vs Samsung: Jury steht   Prozess des Jahres kann beginnen

Über 200 Prozessbeobachter konnten gestern verfolgen, wie Richterin Koh sowie die Apple- und Samsung-Anwälte aus einem Pool von 74 möglichen Kandidaten eine Jury von 10 unabhängigen und unbeeinflussten Personen auswählten. Wohlgemerkt im Silicon Valley wo Google und Apple jeweils mehrere tausend Mitarbeiter beschäftigen. So fanden sich unter den Kandidaten auch ein Apple-Ingenieur und ein Google-Designer, beide wurden aber durch die jeweilig andere Partei gesperrt. Viele Fragen durchleuchteten die Kandidaten gestern: nach dem Privatleben, nach dem Job und natürlich nach der Objektivität bei dem Fall – außerdem unterhaltsam: welches Smartphone und Tablet die Kandidaten derzeit nutzen. Hier lag Apples iPhone und iPad vor Samsungs Galaxy-Reihe, viele besaßen aber auch Geräte von beiden Parteien (klassische Antwort: iPad und Samsung TV).

Schlussendlich steht die Jury nun fest: 10 Personen, 3 Frauen, 7 Männer. Da ein sehr technischer Prozess erwartet wird, wurde auch darauf geachtet, dass zumindest teilweise technisch versierte Personen in die Jury aufgenommen wurden. Am Ende besteht die Jury aus einem Sozialarbeiter, einem Manager bei AT&T, einem Versicherungsvertreter, einem Ingenieur, einem Entwickler (der selber Patente hält), einer Besitzerin einer 30 Jahre alten Samsung-Mikrowelle und einem leidenschaftlichen Spieler von Computerspielen, welcher von einem Abschluss in Software-Entwicklung träumt um Spiele programmieren zu können.

Wir werden euch natürlich alles bis ins Detail von diesem bisher größten und auch spannendsten Prozess zwischen Apple und Samsung berichten, ein klein wenig “John Grisham”-Atmosphäre auf einem Tech-Blog hat doch auch seinen Reiz.

Quelle: Reuters und @Fedcourtjunkie @hmintz via Twitter