FAHRER Spitzel: Fahrrad-Halterung für das Samsung Galaxy S3 (Review)

Das Berliner Unternehmen Fahrer hat uns schon vor einigen Wochen den “Spitzel” zur Verfügung gestellt, eine Fahrrad-Halterung für das Samsung Galaxy S3:

Spitzel Review 1 FAHRER Spitzel: Fahrrad Halterung für das Samsung Galaxy S3 (Review)

Ich hätte es nicht gedacht, aber durch eine Halterung am eigenen Drahtesel, fühlt man sich plötzlich wie auf einem K.I.T.T. auf zwei Rädern. Mit Google Maps den Weg finden, zwischendurch (natürlich nicht im Straßenverkehr) Twitter und Facebook kontrollieren – beides definitiv super Spielereien. Das Samsung Galaxy S3 beziehungsweise so ziemlich jedes Smartphone wird für seinen Besitzer schnell zu einem “Schatz”, den man nutz ungerne einem Kaltverformungs-Experiment mit dem Asphalt aussetzen möchte. Kurz: es soll nicht runterknallen.

Spitzel Review 2 FAHRER Spitzel: Fahrrad Halterung für das Samsung Galaxy S3 (Review)

Zur Anbringung den SPITZEL mit dem Klemmadapter über das zur Anbringung vorgesehene Rohr schieben und gewünschten Neigungswinkel einstellen (Bild1). Nun Klemmadapter in der Position halten (Bild 2) und Spannband mit der anderen Hand kräftig ziehend darum spannen. Spannung beibehalten und Lasche des Spannbandes in den Aluminium winkel einhängen. Ideale Spannung heißt: Viel um den Klemmadapter, wenig an der Lasche.

Das Spannband immer mittig greifen, geradlinig und nur so weit wie erforderlich ziehen. Überdehnung kann Beschädigung und Bruch hervorrufen. Vor der Einstellung des Neigungswinkels immer das Spannband lösen.

Diese Passage soll euch sagen, wie ihr den Spitzel befestigen sollt, dazu drei Piktogramme und eine Beschreibung aller Teile:

Spitzel Review 6 FAHRER Spitzel: Fahrrad Halterung für das Samsung Galaxy S3 (Review)

Ich weiß nicht, ob ich mich zu blöde angestellt habe – ich hatte den FAHRER Spitzel ausgepackt, versucht zu montieren und die Anleitung die auf der Rückseite eines kleinen Heftchens ist übersehen. Selbsterklärend ist das Teil nicht und so ist es erstmal drei Wochen in der Ecke verschwunden. Kritik muss auch mal sein und hier sollte man nachbessern, die drei kleinen Bildchen haben mir jedenfalls nicht ausgereicht. Die Qualität des Spitzel ist sehr gut, der Preis mit 39€ auch nicht wirklich günstig (aber angemessen), da kann man das ruhig erwarten.

Wenn man den Spitzel aber erstmal angebracht hat (ziehen, drehen, flitschen), dann ist es eine echt super Sache. Man muss die Gummilasche von der Metallhalterung ziehen, den Gummischlauch über den Fahrradhalter drehen und danach die Gummilasche wieder über die Metallhalterung flitschen. Mehr oder weniger. Im Video zeige ich euch das ausführlicher. Das Samsung Galaxy S3 verschwindet dann in dem Bumper dessen Ränder leicht das S3 überlappen, sodass hier nichts herausfallen kann. Der Bumper ist durchdacht: auf der Rückseite befindet sich der weiche Teil eines Klettverschlusses, dass man den Bumper auch schnell in die Hosentasche stecken kann.

Klettverschluss? Ich gebe zu, dass ich skeptisch war, ob ich mein 500+€ Samsung Galaxy S3 einem Klettverschluss anvertrauen soll, nach meinem Extrem-Test (gegen Ende des Videos) würde ich das jedenfalls wieder tun. Auf den Klettverschluss wirken keine so großen Kräfte, sodass man keine Angst um sein Samsung Galaxy S3 haben muss. Es sitzt wirklich sicher! Der FAHRER Spitzel hat mich echt schwer begeistert, ich fühle mich jetzt auf meinem Drahtesel wie auf einem zweirädrigen K.I.T.T. – eine tolle Sache. Genug geschrieben, hier das Video und danach noch ein paar Bilder:

FAHRER Spitzel für das Samsung Galaxy S3 kaufen