Samsung Galaxy Note 8.0 in ersten Hands-On Videos

Heute morgen hat Samsung das Galaxy Note 8.0 endlich offiziell angekündigt. Auf dem MWC wird man dieses Jahr eher wenig zeigen, das Galaxy Note 8.0 ist dabei eines der Highlights. Wo es ansetzen soll ist schnell definiert: Das iPad mini und das Nexus 7 sind relativ erfolgreich, Samsung möchte nun mit einem größeren Funktionsumfang genau diesen Markt (nach dem Galaxy Tab zurück-) erobern.

Galaxy-Note8-verge-1

Wenn man sich so die ersten Hands-On Videos anschaut, merkt man, dass Samsung definitiv mit guter Software und vielen Funktionen punktet. Das Nexus 10 ist für mich ein reines Entertainment-Device, das Galaxy Note 8.0 ist für mich – wie das Galaxy Note 10.1 – eines der wenigen Tablets bei dem sich auch der produktive Einsatz dank S-Pen, Software, IR-Remote und Telefonfunktion lohnt. Das Design ist allerdings Geschmackssache: Die Designlinie des Galaxy S III ist nicht unumstritten, bei dem Galaxy Note 8.0 kommt diese aber fast unverändert zum Einsatz. Damit kommt leider ebenfalls Plastik zum Einsatz und für ein Tablet bisher ungewohnte breite, abgerundete Ränder. Eine Schönheit ist das Galaxy Note 8.0 für mich also nicht wirklich, besonders, dank eben diesem glatten, rutschigen Plastik. Asus setzt bei dem Nexus 7 auf griffiges Gummi, Apple bei dem iPad mini auf edles wenn auch kratz- und fingerabdruckgefährdetes Metall … die Rückseite des Note 8.0 dürfte dagegen relativ unverwüstlich sein. Bei einem Smartphone finde ich Kunststoff gerade noch erträglich, bei dem Note 8.0 eigentlich nicht. Mal sehen, wann ich das Teil in die Finger bekomme. Hier einige erste Hands-On Videos:

Bildquelle: Verge und anandtech