[Update] Apple als Innovationsbremse – und doch ein Galaxy Tab 10.1 für Australien

Oh Mann …. erinnert ihr euch noch an „damals“ 2007, wo Apple mit dem iPhone ein neues und innovatives Produkt auf den Markt gebracht hat? Oder Anfang 2010, wo Apple ein ähnlich großer Wurf mit dem iPad gelang? Tja – die Zeiten sind vorbei, Innovationen kommen längst nicht mehr von Apple, sondern werden von dem schnelllebigeren Android- und WindowsPhone-Smartphonemarkt generiert. Und Apple? Apple sieht seine Felle davonschwimmen, schließlich ist Android fast weltweit Smartphone-Betriebssystem Nummer 1 und auch auf dem Tablet-Markt wird schnell aufgeschlossen zur derzeitigen Nummer 1 Apple.

Also: was macht Apple? Anstatt neue Innovationen zu bringen feuert Apple in so ziemlich jede Richtung Klagen gegen die Konkurrenz – und das können sie auch, schließlich haben Apples Patente angeblich einen Wert von über 75 Milliarden Euro! Auch der einstige Lieblingspartner Samsung wird von Apple schon längst nicht mehr verschont und sieht sich zahlreichen Klagen seitens Apple ausgesetzt. Eine dieser Klagen sorgt jetzt dafür, dass Australien wohl erstmal leer ausgeht, was das Samsung Galaxy Tab 10.1 angeht, darauf haben sich Samsung und Apple geeinigt – gewinnt Samsung, muss Apple zahlen und anders rum. Es ist nur eine Klage von vielen, unter anderem wird auch gegen das Samsung Galaxy S2 geklagt („dem iPhone zu ähnlich und dem kommenden iPhone 5 fast gleich“).

Apple macht sich grade eine Menge Feinde – kann sich das aber auch erlauben! Mit 70 Mrd. $ Barvermögen und Patenten im Wert von 75 Mrd. $ ist Apple so ziemlich unantastbar. Allerdings ist die Frage, wie lange die Gerichte diese Farce noch mitspielen und Samsung ist vom Wert und Kapital (und von den Patenten her) sicher eine der für Apple noch potentiell gefährlichen Firmen. Am 29. August wird geprüft, ob es zur Klage wegen dem Samsung Galaxy Tab 10.1 in Australien kommt – die Verkäufe weltweit und damit auch hierzulande bleiben von der Debatte unberührt. Man kann gespannt sein, wie alles weitergeht und wohin es führt, die Debatte dürfte mit dem kommenden iPhone 5 und iPad3 sicher nicht an Fahrt verlieren!

Quelle: netbooknews.de, sammyhub.com

UPDATE:
Wie mich Marko netterweise drauf hingewiesen hat, ist der Artikel oben so nicht mehr aktuell: Samsung hat inzwischen verlauten lassen, dass es sehr wohl ein Galaxy Tab 10.1 für Australien geben wird. Grund ist, dass Apple die Verletzung einiger Patente in Australien mit der US-Variante des Galaxy Tab 10.1 moniert – diese wird es aber laut Samsung gar nicht in Down Under geben, sondern eine Variante, mit der eben diese fraglichen Patente nicht verletzt werden.

Freut mich natürlich für Australien und die Kängurus 😉 und es freut mich für Samsung, dass man eine passende Antwort auf den Patentwahnsinn von Apple parat hat. Bleibt nur zu hoffen, dass man auch in den USA eine entsprechende Antwort parat haben wird…

Quelle für das Update: Ausdroid.net und danke Marko (Bild von Engadget.com)

Werbung