Schluss mit Chaos: Neue Namen für Samsung-Smartphones

Wer in der Materie steckt wird das Problem kaum verstehen, aber der „normale“ Smartphone-Nutzer blickt bei den Smartphones kaum durch. Und wenn es heißt „ich will ein Einsteiger/Mittelklasse/High-End-Smartphone“, dann weiß er (oder auch sie) nicht, wo man überhaupt mit der Suche anfangen soll. Opfer dabei? Ich! Zig Anfragen „Was hälst du von Gerät xy“ oder „Ich will ein günstiges Smartphone, sag‘ mal was!“. Spaß beiseite – Opfer ist der Verbraucher, ich helfe immer gerne, aber erstens hat nicht jeder einen Smartphone-Freak zur Hand und zweitens haben diese nicht immer Zeit oder Lust. Dieses Problem zieht sich leider bis dato durch alle Geräte-Klassen, (fast) egal bei welchem Hersteller.

Samsung möchte dieses Problem nun angehen und wird dafür in Zukunft die Geräte genauer benennen, um dem Verbraucher schnell zum richtigen Gerät zu helfen. Aus dem Grund werden Einsteiger-Geräte bald mit einem „Y“ gekennzeichnet, also „Galaxy Y Zahl x“ (Android), „Wave Y Zahl x“ (Bada) und „Omnia Y Zahl x“ (Windows Phone) heißen. Die untere Mittelklasse bekommt ein „W“ (also „Galaxy W“, Wave W und Omnia W) und die obere Mittelklasse ein „M“ (….). Ein „pro“ wird wie gehabt eine Hardware-Tastatur bezeichnen und die Flaggschiffe der jeweiligen Geräte- bzw. Betriebssysteme heißen auch wie gehabt „Galaxy S“ (Android), „Wave“ (Bada) und „Omnia“ (Windows Phone). Nach einmal lesen hat man es dann auch und für die Zukunft was gelernt, vor allem bei der Beratung macht das Ganze wirklich viel Sinn. Die Jungs von Computerbase haben dann auch noch eine gute Übersicht gemacht (siehe oben) – schnell ausdrucken und über das Bett hängen aus auswendig lernen 😉

Quelle: SmartDroid.de

Werbung