Jetzt im Blog: Live von der Digital Appliances Pressekonferenz

Nach dem der erste Live Blog großartig fehlgeschlagen ist, habe ich mir eine andere Lösung für mobiles Internet zugelegt und hoffe, dass ich euch jetzt besser berichten kann: Live von der Samsung Digital Appliances Pressekonferenz!

Hier geht es eher um Haushaltsgeräte, aber mit ein bisschen Humor wird auch das lesenswert:

Update 13:07 Uhr: Samsung führt bei Kühlschranken und Waschmaschinen nach eigenen Angaben weltweit den Markt an!

Update 13:09 Uhr: Die Waschmaschinen werden sparsamer, die Kühlschränke stylischer und größer – auch bei weniger Verbrauch!

[asa]B0044N35YW[/asa]

Update 13:10 Uhr: Samsung bringt außerdem Innovationen, was Saugroboter angeht … hätte ich auch gerne, würde allerdings in meiner Ordnung ersticken…

Update 13:14 Uhr: Samsung setzt bei den neuen Waschmaschinen auf Luft … in Form von Blasen. Durch sehr viele kleine Blässchen wird der Wasserverbrauch extrem gesenkt! Ok, eine runde Seifenblasenmaschine… will ich haben!

Update 13:17 Uhr: 12 Kg Fassungsvermögen … was wollen die in dieser Waschmaschine waschen?

Update 13:18 Uhr: Jetzt geht’s um Kühlschränke. Samsung ist inzwischen der größte Hersteller in der EU und bringt hier auf der IFA einen Kühlschrank der 400l fasst.

Update 13:20 Uhr: Ok, die Küche sprengen wird der neue Kühlschrank wohl doch nicht, er ist nur minimal größer geworden als herkömmliche Geräte!

Update 13:22 Uhr: Ich habe noch nie einen so stylischen Kühlschrank gesehen … allerdings waren Kühlschränke bisher auch nicht wirklich in meinem Fokus. Aber er gefällt mir.

Update: 13:24 Uhr: Er zeigt einen Tweet auf dem Bildschirm eines Kühlschranks … gut, dass das Kühlschrank nicht selbstständig antwortet. Alá „Der Käse stinkt“ oder „Die Milch hat grade laufen gelernt, kauf endlich neue“

Warum ich euch davon schreibe?  Samsung hat erklärt, in Zukunft alles im Haushalt miteinander vernetzen zu wollen, SmartTV, Kühlschrank, Waschmaschine – und alles wird dann über euer Smartphone gesteuert!

Samsungs Vorstellung: Ihr seid auf der Arbeit und merkt, dass gleich noch Freunde kommen und die Wohnung nach einem mittleren Tornado aussieht. Einfach die App auf dem Smartphone gestartet und mit „Smart Control“ den Saugroboter an die Arbeit geschickt.

Samsung will zudem das Haus mit „Smart Grid“ vernetzen, heißt es wird automatisch gesteuert, ob grade Wind- oder Atomenergie genutzt wird, ob grade gewaschen wird, weil die Solar-Anlage auf dem Dach besonders effizient arbeitet etc pp… alles wird vernetzt und euer Kühlschrank bekommt Apps – wie cool ist das denn?

[asa]B002B7PXD4[/asa]

Werbung