Kommentar: Samsung Galaxy S2 vs iPhone 4S – und warum Apple doch einiges richtig machen könnte

Ich hatte gestern Abend ja recht schnell eine Vergleichsgrafik zwischen dem Samsung Galaxy S2 und dem iPhone 4s zusammengestrickt und ja: diese war nicht wirklich objektiv. Also die Grafik schon, der Text darunter aber nicht. Ich gebe zu, ich habe mich ein wenig verleiten lassen… jetzt aber alles anders, ein Vergleich, ein Blick über den Tellerrand und eine Prognose:

Erstmal noch zum Vergleich: die Grafik oben erklärt nicht viel – ein paar Sätze: Beim Prozessor ist die Taktung des Galaxy S2 höher, die GPU (Grafikeinheit) des iPhone4s dafür vermutlich deutlich schneller. Eigentlich egal. Das Samsung Galaxy S2 kann das was es soll (sehr gut), das iPhone4s wird das können, was es soll (sehr gut). Das Betriebssystem iOS ist zudem sehr gut auf die Hardware abgestimmt, aus der Warte tut sich hier absolut nichts, ein hauchdünner Vorsprung für Apple vielleicht sogar. Bei den Funknetzen habe ich eine Info draußen gelassen: das iPhone4s unterstützt CDMA … also eigentlich ein Sieg für das 4s hier? NEIN, CDMA gibt’s hier in Deutschland nicht, also egal – klares Unentschieden. Bei den Abmessungen habe ich mal Geschmackssache geschrieben – viele Frauen finden Geräte jenseits der 4 Zoll einfach zu groß, viele Männer finden 3.5″ Displays kaum erträglich… auch hier entscheidet der Geschmack, ebenso wie beim Gewicht: ich finde 140 Gramm beim iPhone 4 klobig, da ich ein leichtes Galaxy S2 gewohnt bin, allerdings spielt beim iPhone das Material den Gegenpart. Auch hier muss man wissen, was man will: Metall und Glas = 140 Gramm, (wertiger) Kunststoff und Glas = 116 Gramm. Der Display… tja, Apple-Fans werden sagen, dass die Auflösung höher ist und der Punkt an Apple geht, Samsung- und Android-Fans werden den Punkt an das Galaxy S2 geben, da der Display größer ist und sAMOLEDplus beeindruckende Farben liefert. Die 3.5 Zoll des iPhone4/4s finden sogar Apple-Fans nicht mehr zeitgemäß, der Punkt geht an Samsung, die Auflösung ist beim iPhone besser, der Punkt geht an Apple. Klares Unentschieden. Geschwindigkeit von Downloads…yeah! Beide können HSDPA, das iPhone 4s bis 14.4 Mbps, das Galaxy S2 sogar bis 21 Mbps = klarer Sieg für Samsung? Nein, in Deutschland gibt es in vielleicht zwei, drei Städten überhaupt HSDPA und die Maximalgeschwindigkeiten sind auch dort utopisch, die Netze geben es in der Regel nicht her – also ein Unentschieden. Bei der Kamera gewinnt klar das iPhone4s, die Kamera des Galaxy S2 ist auch sehr gut, allerdings nicht so schnell und lichtempfindlich. Punkt für Apple. Ach Kamera… gibt es sogar zwei an jedem Gerät, beim Galaxy S2 eine 2 MP Kamera vorne für Videotelefonie, beim iPhone4s eine Kamera mit VGA Auflösung… Videotelefonie macht eh kein Schwein, aber für Selbstportraits ganz praktisch, kleiner Punkt für Samsung. Akku, heikles Thema, der des iPhone4s soll länger halten als der des Vorgängers – bei den Zahlen gewinnt Samsung, allerdings ist es wenn man ehrlich ist egal: als Power-Nutzer muss jedes Smartphone abends an den Saft oder der nächste Tag wird offline gelebt. Unentschieden. Samsung hat übrigens eben selber eine Vergleichsgrafik rausgegeben:

Sicherlich auch nicht objektiv – aber es zeigt einfach, dass Samsung selber komplett unbeeindruckt vom iPhone 4S ist. So viel jedenfalls zu der Hardware, am Ende steht für mich hier ein Unentschieden. Allerdings: das iPhone4s ist neu, das Galaxy S2 6 Monate alt und für rund 180€ weniger zu haben! Das Bild muss sich jeder selber machen.

[asa]B004Q3QSWQ[/asa]

Hat Apple verloren? 

Nein, ganz klar nicht. Apple hat ein Gerät vorgestellt, was sogar iPhone- und Apple-Fans enttäuscht hat, die Erwartungshaltung nach 1.5 Jahren war definitiv eine höhere. Ich denke zumindest beim Design hat Apple es auch vergeigt, wäre dies ein neues gewesen (mit größerem Display) hätten wieder alle gefeiert – hat Apple aber nicht. Kaufen werden es die Leute trotzdem. Warum ist das 4S die falsche Entscheidung von Apple gewesen? Beim 3G konnte man ein 3GS raushauen – es gab noch keine nennenswerte Konkurrenz. Inzwischen ist der Markt viel weiter und Apple bringt keine Revolution sondern lediglich eine lauwarme Evolution… wie dies bei den Nutzern ankommt wird spannend, die Verkaufszahlen werden sehr hoch sein, allerdings dürfte sich auch das iPhone4 weiter sehr gut verkaufen, wenn der Preis stimmt. Man hat einen klar definierten Kundenkreis und einen Hype wie sonst keiner, Apple muss sich keine Sorgen machen. Samsung auch nicht, nun ist es ein Kampf auf Augenhöhe… noch.

Warum wollte Apple nur ein 4S?

Kann man nur spekulieren – aber setzen wir Apple mal gegen die Samsung-Smartphones: jedes Jahr ein iPhone vs. alle paar Monate High-End. Wenn Apple den Produktzyklus jetzt (schon) verkürzt hätte, hätte man Kunden verärgert, diese wollen nicht jedes halbe Jahr so hohe Preise zahlen. Allerdings wäre dies nötig, um mit dem Markt und dessen Entwicklung mitzuhalten – und das schafft Apple mit der Strategie einfach nicht, warum es dann überhaupt versuchen? Außerdem: im Februar/März werden die ersten Quad-Core Smartphones verfügbar sein, damit kann das iPhone 4s jetzt eh nicht konkurrieren. Nein, man wollte ein Gerät um die Kunden bei laune zu halten. Der Display etc … die meisten Teile konnte man bereits aus dem Lager verwenden, niedrige Kosten für Apple. Also: Apple lässt sich (derzeit) auf die Materialschlacht im Smartphone-Markt nicht ein. Warum das 4s? Man bringt neuen Content auf die Geräte und die Leute wären nach 1.5 Jahren dann doch ein wenig stutzig geworden, dass man für die alten Geräte mit neuem Content noch fast die UVP bezahlen muss, dann lieber ein neues (altes) Gerät mit neuem Content. Und das ist einfach klug – Content ist Trumpf, er fesselt die Nutzer an die eigenen Geräte und ist zudem eine Lizenz zum Gelddrucken! Aus diesem Grund versuchen auch andere Hersteller wie z.B. Samsung mit den Samsung Apps und Samsung SmartTV Apps eigenen Content zu bringen (was immer besser funktioniert). Apple zieht sich also aus der kostspieligen Materialschlacht (erstmal) zurück, um die Vorreiterrolle beim Kampf um den Content auszubauen.

Wie geht es in Zukunft weiter?

Keine Ahnung. Aber ein paar Überlegungen kann man anstrengen: Samsung ist derzeit nicht in der Lage den Kampf um den Content auch nur annähernd aufzunehmen, aber dank Google und Android hat man für diesen Part einen starken Partner. Am 11. Oktober gibt es das neue Samsung Galaxy Nexus mit neuer absoluter TOP-Hardware und gleichzeitig dem neuen Android „Ice Cream Sandwich“, also bei Hard- und Software ein neues Level, hier wird man Apple sicherlich übertrumpfen und das für einen (verhältnismäßig) langen Zeitraum. Allerdings bietet Apple immer noch die eigenen Dienste und auch wenn man vieles schon von Google kennt – hier für Apple meist um längen, was Qualität oder zumindest den Bedienkomfort angeht.

Fazit: Apple hat alle überrascht, viele enttäuscht. Das iPhone4s wird trotzdem alle Rekorde nochmals knacken, dessen bin ich mir fast sicher – allerdings werden die Karten am 11. Oktober neu gegeben! Und sollte Google in Zukunft es schaffen auch die Dienste nutzerfreundlicher zu gestalten und vor allem den Nutzen der großen Masse zu kommunizieren, dann wird es eng für Apple. Samsung macht im Moment das Rennen und durch Google als Partner dürfte auch der Kampf um den Content in den nächsten Monaten spannend werden, allerdings muss Samsung noch lernen, wie man mehr davon profitiert! Die Entscheidung ist mehr denn je eine reine Geschmacksfrage – und für meinen Teil kann ich mich nicht mit dem Apple-Way-of-Life identifizieren … Sagt mir eure Meinung, diskutiert und wenn es euch gefallen hat: werdet Fan bei Facebook!

[asa]B004Q3QSWQ[/asa]

Werbung