Samsung Kies für Bada – neue „SMART“-Funktion schlägt Apps vor

Bada ist inzwischen an einem Punkt angekommen, wo das System als solches ein großes Portfolio an Apps bietet – allerdings natürlich (noch) kein Vergleich zu Android oder iOS ist. Trotzdem folgt aus der nun erreichten Größe die Verantwortung, den Nutzern des Systems nicht nur den Content selber wählen zu lassen, sondern ihm diese Wahl im Dschungel an Apps zu erleichtern. Schließlich _kann_ man gar nicht mehr alle Apps durchklicken und schauen, ob etwas dabei ist, was zu einem passt. Die neue „Smart“-Funktion in Samsungs Kies hilft dem Nutzer hier in Zukunft:

Bada 2.0 Nutzer (vorher wird das leider nichts mit SMART), müssen hier einer Datenschutzvereinbarung in KIES zustimmen und bekommen dann, basierend auf Informationen der bisher genutzten und heruntergeladenen Apps, neue Apps vorgeschlagen, die zum bisherigen Nutzerverhalten passen. Klingt sehr spannend, so braucht sich der Nutzer keinen Überblick über alle verfügbaren Apps zu verschaffen, sondern einfach die ihm vorgeschlagenen Apps herunterladen. Allerdings dürfte es trotzdem nötig sein, von Zeit zu Zeit Testberichte zu den Apps zu lesen, um sein Smartphone nicht unnötig vollzumüllen. Ich finde es äußerst positiv, dass Samsung halbwegs früh merkt, dass man dem Nutzer hier helfen muss, bei Android hat diese Hilfe auch lange gedauert und Fehler muss man nicht übernehmen …

Quelle: Bada-Blog.de

Werbung