USB-Sticks am Galaxy Nexus


(Bild: Paul O’Brien von MoDaCo.com)

Seit Honeycomb unterstützt Android USB On-The-Go, auch USB OTG genannt. So konnte man an die Tablets mit vollwertigem USB-Anschluss ohne Probleme einen USB-Stick oder eine externe Festplatte anschließen, wenn sie denn mit FAT32 formatiert waren.
Diese Funktion gibt es natürlich auch in Ice Cream Sandwich, und auch ohne vollwertigen USB-Anschluss kann die Funktion genutzt werden. Dazu braucht man lediglich ein microUSB Male zu USB Female Kabel, an dem man dann Geräte anschließen kann.

Das funktioniert sogar nicht nur mit USB Sticks, sondern auch mit Maus und Tastatur! Das ganze sollte auch mit (aktiven) USB-Hubs möglich sein.
Problem: Noch gibt es keine Möglichkeit, das Smartphone gleichzeitig per MHL-HDMI-Adapter an einen Fernseher anzuschließen. Die Nutzung eines USB-Sticks zum Anschauen von Filmen ist also leider nicht möglich.

UPDATE: Die Funktion gibt es anscheinend nur mit Root und einem Tweak von Paul O’Brien – Schade, dachte, dass es die Funktion ganz offiziell gibt.

(via Phandroid)

Werbung