Der Smartphonemarkt in Deutschland: Nokia noch Nummer Eins, Apple vor Samsung

Man bekommt ja gerne die Statistiken, wie der Smartphonemarkt sich aufteilt. Leider fehlen dabei häufig die regionsspezifischen, besser noch länderspezifischen Daten. Nielsen hat jetzt Daten aus dem Smartphone Insights Report veröffentlicht, die Einblicke in den Smartphonemarkt in Deutschland geben:

Erstmal ein paar allgemeine, aber auch durchaus erstaunliche Informationen über die Nutzerlandschaft von Deutschland:

– 90 Prozent der über 16 jährigen haben ein Mobiltelefon, 30 Prozent davon ein Smartphone
–  Die deutschen Smartphone-Nutzer sind relativ jung im internationalen Vergleich ( 53% unter 35 Jahren), zudem ist der Vertrag (postpaid) die häufigste Bezahlvariante (72 Prozent). Lustig: im Schnitt haben Smartphonenutzer ein höheres Haushaltseinkommen (32 Prozent über 50.000 Euro) und sind meistens männlichen Geschlechts (61 Prozent).

Jetzt zur Verteilung der Hersteller: am beliebtesten ist Nokia, in meinen Augen angesichts doch eher … ich nenne es mal konservativer Produktpolitik (veraltete Produkte klingt so fies…) erstaunlich. Auf Platz 2 liegt Apple und auf Platz 3 Samsung, HTC landet auf Platz 4…

Ich persönlich finde Nokia auf Platz 1 leicht peinlich, den Rest hätte ich so erwartet – schließlich ist Apple bereits länger auf dem Markt. Man wird hier die nächsten Monate abwarten müssen, geht der Absturz von Nokia weiter wie bisher und wächst Samsung weiter wie in den letzten zwei Jahren, dann könnte sich das Bild schnell wandeln.

Auch zur Verteilung der Betriebssysteme auf dem Markt gibt es Zahlen:

Hier liegt Android mit 30 Prozent knapp vor Symbian (29%) und iOS (23%), auch hier stört mich das veraltete Symbian so weit vorne, aber dies dürfte sich auch schnell ändern. Erfreulich: Bada landet bei guten 4 Prozent.

Quellen: Nielsen via SmartDroid.de und MobiFlip.de

Werbung