Kogan bewirbt Samsung LCD-Panel in eigenen Fernsehern, Samsung gefällt das nicht

Es ist in vielen Branchen nicht unüblich, eigene Produkte und Entwicklungen auch an die Konkurrenz zu verkaufen. Samsung fertig beispielsweise eine Reihe an Chips, die auch in Apple’s iPhone genutzt werden.
Außerdem verkauft Samsung auch LCD-Panels für Fernseher an konkurrierende Hersteller, wie zum Beispiel Kogan. Diese Hersteller werden dann vertraglich dazu verpflichtet, den Namen Samsung in Werbung nicht auftauchen zu lassen.

Kogan hat sich nicht daran gehalten und schadet somit der Marke Samsung, da es beim Bau von Fernsehern noch auf viele andere Dinge ankommt, als nur auf das Panel. Die Qualität von Kogan-Fernsehern ist anscheinend nicht besonders hoch.

(Bild-)Quelle: Engadget

Werbung