Samsung präsentiert den Learning Hub – Bildung (erstmal) für das Tablet

Samsung hat erkannt, dass Content Trumpf ist, wenn man nicht irgendwann zum reinen Hersteller von Hardware werden möchte, ohne ein Stück von dem Kuchen der erzielten Umsätze im Content-Bereicht zu bekommen. Apple hat dies wirklich großartig vorgemacht, Samsung zieht nun nach und präsentiert den Learning Hub:

Ein „Hub“ ist bei Samsung eine Art eigener Market, allerdings nur für eine bestimmte Art von Angeboten, so gibt es bis dato den Readers Hub, den Gaming Hub und den Social Hub – in Zukunft dann auch noch den Learning Hub. Hier finden sich bis zu 6000 Angebote rund um das Lernen, Texte und Videos von verschiedenen Anbietern.

Die Idee ist grundsätzlich nicht neu und auch richtig, allerdings frage ich mich, ob Samsung bis jetzt überhaupt Nutzen aus den „Hubs“ ziehen kann, das heißt tatsächlich (größere) Umsätze damit erzielt. Wenn dies in Zukunft der Fall sein sollte, dann kann Samsung auch auf der Content-Schiene zum Angriff auf Apple blasen, wobei die Vorbedingungen komplett andere (und nicht bessere) durch das breit aufgestellte Android-System sind. Warten wir es mal ab, erstmal wird der Learning Hub auf dem MWC vorgestellt, allerdings „nur“ für das Galaxy Tab 10.1 und das Galaxy Tab 8.9 LTE – weitere Geräte sollen aber folgen.

Quelle: SammyHub

Werbung