Samsung denkt über eine Android-Kamera nach

Wir hatten vor einigen Wochen bereits darüber geschrieben, dass sich Samsung den Namen „Galaxy Camera“ hat schützen lassen – und seitdem wird über eine Android-Kamera von Samsung spekuliert. Engadget war bei Samsung zu Gast und hat über die Pläne geredet …

Mit der R&D (Research & Development) Abteilung von Samsung hat man über die Android-Kamera geredet und bestätigt bekommen, dass derzeit über eine solche nachgedacht wird. Man eruiert, ob ein solches Konzept tatsächlich Sinn machen würde…

MACHT ES! Aus mehreren Gründen würde eine hochwertige Android-Kamera in meinen Augen funktionieren: zum einen kommt man mit der Bildqualität deutlich über die bisher in Smartphone verbauten Chips hinaus. Wenn ich jetzt an eine kompakte Superzoom Kamera mit CMOS Sensor und guter Bildqualität denke – kombiniert mit einem offenen Betriebssystem wie Android: ein Traum. Modder dürften sich austoben (bei herkömmlichen Herstellern wie Canon und Nikon besteht hier häufig noch keine Chance) und normale Anwender könnten durch Android ihr System fast unbegrenzt ergänzen. Dazu dann noch W-LAN an Bord um es mit dem Smartphone perfekt bedienen zu können … die Möglichkeiten sind groß! Ich spinne hier ein wenig rum, beschlossen ist noch gar nichts, aber die Idee finde ich wirklich gut!

Quelle: Engadget

Werbung