Samsung’s flexible Electrowetting-Displays könnten 2013 auf den Markt kommen

E-Ink und LCD-Displays haben beide ihre Vorteile. Die von Samsung vor einem Jahr gekaufte Firma „Liquivista“ behauptet, dass man mit den selbst entwickelten Electrowetting-Displays (EWD) die besten Aspekte beider Technologien miteinander verknüpfen könne.
Tweakers.net berichtet jetzt, dass John Feenstra, der Gründer des Unternehmens und CEO der niederländischen LCD-Entwicklungsabteilung von Samsung, gesagt hätte, dass die Technik im nächsten Jahr in Tablets und E-Readern Verwendung finden wird.

Das Ganze klingt ziemlich interessant, denn angeblich sollen die EWD-Displays hell, farbenfroh und flexibel sein, ohne dabei viel Strom zu verbrauchen. Auch die Bildaktualisierungsrate soll deutlich höher sein als bei anderen Displays, die sich zurzeit auf dem Markt befinden.

Quelle: Tweakers.net (via SammyHub, The Verge)

Werbung