[Test] Originalakku für das Galaxy Nexus mit höherer Kapazität


(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)

So ziemlich jeder Besitzer eines Smartphones wird sich schon das ein oder andere Mal über die „schlechte“ Akkulaufzeit aufgeregt haben. Seltsamerweise geht der Trend trotzdem zu immer dünneren Geräten, anstatt zu gleich großen Geräten mit größeren Akkus. Für viele Smartphones gibt es daher größere Akkus inklusive neuem Akkudeckel von Drittherstellern, die leider meist nicht besonders hochwertig sind.

Beim Samsung Galaxy Nexus ist das ein wenig anders. Für etwa 30 € bekommt man auf eBay (zum Beispiel hier) einen größeren Akku inklusive Akkudeckel als offizielles Samsung Zubehör. Verkauft wird der Akku zwar eigentlich nur in Korea, allerdings wird er von einigen Händlern importiert.
Vor ein paar Wochen traf auch hier einer dieser Akkus ein, den ich in der Zeit ausgiebig testen konnte. Meine Erfahrungen damit will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Mitgeliefert wurden sowohl ein NFC-fähiger Akku, als auch der entsprechende Akkudeckel. „Wie, NFC-fähig?“ – Das Samsung Galaxy Nexus selbst hat keine NFC-Antenne im Gehäuse. Die Antenne hat man aus verschiedenen Gründen wohl in den Akku eingebaut, sodass Akkus von Drittherstellern die NFC-Funktion zwangsläufig deaktivieren.

Optisch unterscheidet sich der Akkudeckel lediglich im Farbton ein wenig, das Grau ist ein wenig heller. Bei der echten Benutzung fällt dies aber kein bisschen auf.
Da der größere Akku normalerweise nicht unter den normalen Akkudeckel passt, muss eben dieser etwas weitere Akkudeckel verwendet werden. Das Galaxy Nexus wird dadurch wenige Millimeter dicker, allerdings fühlt sich das meiner Meinung nach sogar besser an! Das Gerät wirkt in den Hand nicht mehr so kantig, weil die Rückseite leicht abgerundet ist. Dies fühlt sich angenehmer an. Oben könnt ihr das ganze selbst sehen. Oben ist der normale Akkudeckel, unten den größere. Vom Gewicht her habe ich keinen wirklichen Unterschied bemerkt.

Nun ein paar Worte zur Akkulaufzeit.
Der Originalakku des Galaxy Nexus hat eine Kapazität von etwa 1750 mAh (6,48 Wh), der größere Akku etwa 2000 mAh (7,48 Wh). Zwar ist der normale Akku auch nicht gerade schlecht, wirklich angenehm kam ich damit aber nicht durch den Tag. Gerade auf Spiele musste ich verzichten, wenn ich um 7 Uhr mit der Benutzung anfing, und erst Abends um 18 Uhr zum Aufladen kam. „250 mAh – Das ist doch kaum ein Unterschied“, dachte ich mir zuerst. Diese Milliamperestunden machen es aber für mich aus! Ich verzichte nicht mehr auf das ein oder andere kurze Spielchen, YouTube Video oder App-Update von unterwegs aus und komme trotzdem durch den Tag.
Und selbst wenn es mal nicht ausreicht, hat die Anschaffung sich trotzdem gelohnt, da ich den alten Akku trotzdem dabei habe. Legt man diesen mit dem etwas größeren Akkudeckel ein, bewegt sich der Akku zwar ein wenig unter dem Deckel, wenn man das Gerät schüttelt, die Stromzufuhr wird aber nicht unterbrochen. Während der normalen Benutzung fällt dies auch überhaupt nicht auf.

Für etwa 30 € ist der Akku zwar kein absolutes Schnäppchen, aber auch nicht zu teuer. Ich finde den Akku und den Akkudeckel empfehlenswert!

Werbung