Samsung: Kein 3D-Display im Galaxy S3

Das Samsung Galaxy S3 ist für uns langsam aber sicher ein Phänomen, nie vorher gab es einen solchen Hype inklusive Gerüchteküche um ein (Android-)Smartphone, auch hier ist Samsung in meinen Augen fast auf einem Level zu Apple und der iPhone-Serie. Ein Umstand der auch die Gerüchteküche zum überkochen bringt – was alles wurde dem Galaxy S3 schon angedichtet, welche Designs wurden schon behauptet:

SGSIII leak 540x337 Samsung Galaxy S3 Pressefoto taucht auf, Veröffentlichung am 22. Mai?

Für Samsung hat der Hype fast nur Vorteile: kostenlose Werbung, Fanboy-Bildung und die Prägung der Galaxy-Reihe einmal als Beispiel genannt. Ein Nachteil fährt aber mit den Vorteilen gemein: die Erwartungshaltung ist unglaublich groß. Man kann sich sicher sein, dass einige der Gerüchte nicht passen – und bei einem hat Samsung scheinbar selber interveniert:

Although Samsung Electronics is constantly exploring new technologies for our mobile devices, we have no immediate plan to include displays featuring 3D technology in our upcoming smartphones.

Im Klartext: kein 3D-Display im Galaxy S3, Samsung hat gar keine Pläne für 3D bei Smartphones in naher Zukunft! Im Gegensatz zu LG und HTC verzichtet man auf ein 3D-Smartphone. Wenn ich mir den Markt anschaue, ist dieser Schritt absolut logisch und nachvollziehbar – weder ein Evo 3D (HTC) noch ein Optimus 3D (LG) haben annähernd erfolgreiche Verkaufszahlen eingefahren. Zu schlecht ist die Qualität, zu gering der Nutzen im Alltag. Samsung verzichtet also auf einen solchen Reinfall und konzentriert sich weiter auf das Galaxy S3 -mit 2D-Display 😉

Quelle: Engadget via AndroidNext

Werbung