Das Samsung Galaxy S3 LTE im kurzen Hands-On

Lange haben Verbraucher in Deutschland und generell auch in Europa neidisch auf den amerikanischen Mobilfunkmarkt herübergesehen, wo jeder große Anbieter irgendein 4G-Netz hat und auch entsprechende mobile Endgeräte anbietet, eben auch Smartphones. Das hatten wir eine lange Zeit in Europa nicht, jedoch soll sich das jetzt ändern: Samsung bringt beispielsweise bei Vodafone Deutschland ein Samsung Galaxy S3 LTE heraus, das die Bezeichnung GT-I9305 trägt. Wir haben uns das Gerät für euch mal in der Vodafone-Halle etwas näher angesehen und es auf den Prüfstand gestellt. Das Gerät hat einen 1,4 GHz Quad-Core Prozessor von Samsung an Bord und ist mit 2 GB RAM gut bestückt. Die 2 GB machen sich definitiv bemerkbar: Apps halten länger im Hintergrund durch und werden nicht einfach beendet. Gegenüber dem normalen Galaxy S3 hat sich der Arbeitsspeicher verdoppelt. Auf dem Gerät läuft schon Android 4.1 Jelly Bean, jedoch noch keine finale Version. Auf einigen der Testgeräte funktionierte LTE nicht oder nur sporadisch, was sich vor dem Marktstart wohl noch ändern wird. Ein Preis ist noch nicht bekannt und war auch auf Nachfrage nicht herauszufinden. Auch das Samsung Galaxy Note II LTE wurde in der Vodafone-Halle ausgestellt, jedoch funktionierte LTE dort gar nicht, sodass dies mir kein Video wert war.

Wenn ihr auf "Kommentare von Disqus laden" klickt, wird ein entsprechender Cookie gesetzt und Nutzerdaten, beispielsweise die IP-Adresse an Server von Disqus in den USA geschickt, die Kommentare werden dann geladen. Eure Entscheidung. Mehr Infos dazu in den Datenschutzhinweisen.

31 thoughts on “Das Samsung Galaxy S3 LTE im kurzen Hands-On

  1. 1gb ram reichen einfach nicht mehr ab android 4.1. Und für mich ist das auch eine verarschung, weil mann dass ja sicher bemerkt haben muss.

  2. Hatte das Glück das meine Vertragsverlängerung genau zur LTE Version war 😀 bin vollauf zufrieden. Läuft superschnell hatte im Gebäude einen Download von 20 Mbs. Und Nfc funktioniert auch tadellos. Mfg

  3. Maaan erst komm ich beim S2 zu spät und erhalte (unwissend) die beknackte G-Version. Das S3 hab ich daher früher gekauft, damit ich keine G-Version oder sowas wie beim S2 erwische und jetzt kommt die LTE Version mit 2 gb ram raus -.- ich hätte es erahnen müssen

  4. Pingback: Samsung Galaxy Note II LTE im Hands-On der Telekom (Video) › All About Samsung - Der Samsung-Blog

  5. Es geht mir auch nicht darum, immer das beste zu haben. Aus dem Alter bin ich draußen. Es geht mir darum das ich mir vor 4 Monaten das S3 gekauft habe. Wenn nun ein neues Handy vorgestellt wird, ist das völlig Legitim. Nur das S3 hatte klare Angaben Speicher Grafik RAM, gemacht Fertig. Dann kommt das gleiche Modell, mit besserm RAM. Das darf einfach nicht sein!

  6. versteh nicht was die leute haben.. seit doch mal zufrieden! keiner wird das beste smartphone haben oder den besten pc in diesen bereichen ist die entwicklung sehr rasant! apropo apple zock doch noch mehr ab zurückgebliebene technik zu höchstpreisen

  7. Nachtrag aktuell habe ich noch keine, offizielle Seite gefunden. Wo die 2 GB RAM bestätigt wurden, ob bei Vodafone oder der Telekom . Ist nun die Frage ob dieses Modell bloß, eine einzel, Anfertigung (Prototyp) ist?
    Das ich kein LTE dabei habe kann ich verkraften, da ich dies wohl erst, bei meiner nächsten Verlängerung haben möchte!
    Es bleibt nun abzuwarten ob es wirklich ein S3 mit den oben genanten Spezifikationen geben wird. Bis dort hin bleibe ich (noch Entspannt) !

    • Note 2 hat RGB, wobei diese etwas anders aussieht als bisher üblich, was aber keine Rolle spielt, es sind drei Subpixel vorhanden. S 3 hat keine angepasste Pentile Matrix, ist technisch gesehen er gleiche Mist wie beim alten Galaxy S 1.

  8. Ist natürlich auch ein blöder Mangel. Ich hoffe aber, dass es beim Super Amoled HD Display vom S3 besser geworden ist als bei meinem Wave, welches ich davor hatte. Ich mein, Einbrenneffekte nach 8 Monaten bei meistens dunkler Helligkeitseinstellung ist schon ein starkes Stück 😮 Naja, aber die Hoffnung stirbt halt zuletzt 🙂

    • Ein S3 hat kein Super Amoled…. ist ja ähnlich wie beim Galaxy Note, und hier habe ich auch schon Geisterbilder, weswegen Du dir keine Hoffnung machen brauchst.

  9. Also bei einer pixeldichte von über 300 ppi merkt man nicht wirklich einen unterschied zwischen rgb und pentile matrix, das s3 hat meiner meinung nach ein sehr scharfes display, bei dem man pixel nur dann ausmacht, wenn man das gerät vielleicht nen zentimeter vors auge hält. 2gb ram wären zwar von anfang an ne feine sache gewesen, aber mit 1gb ist man auch ganz gut dran, ist halt ne frage des speichermanagements.

    • Je nach Wahrnehmung. Ich arbeite auch mit nem iPad3 und einem iPhone 4 und die Unterschiede was die Schärfe angeht sind einfach extem groß. Das Note ist technisch gesehen ok, nur hier stören mich die 16:9 wobei man die wohl noch verschmerzen könnte. Ich bin aber immer wieder erstaunt wie schlecht die Pentile Displays im Vergleich zu den Retinas sind. Von den knalligen Farben hat man nicht viel, die Schärfe ist beim surfen usw.. aber ein echter Mehrwert. So kann ich bei einem iPhone 4 Schriften deulich besser lesen als bei einem Galaxy Note, wenn man komplett dargestellte Internetseiten miteinander vergleicht, was nicht unbedingt für Pentile spricht. Denn anhand der Grösse und der Auflösung müsste ein Note hier deutlich überlegen sein, was es leider nicht ist. Beim iPhone 4 sind Kleine Schriften noch "gut" lesbar, welche beim Note einfach nicht kehr zu entziffern sind, da Bildinformationen einfach fehlen.

  10. aber auch selber schuld, wenn ihr immer sofort das neueste modell kaufen müßt, hast wohl nichts dazugelernt? *g* nächstes mal einfach ein halbes jahr nach markteinführung warten. es gibt einige gründe, nicht sofort ein neues handy zu kaufen. die kinderkrankheiten, der preis, tests abwarten usw.

  11. Tiney @
    Hat mir aus dem Herzen gesprochen! Mir passiert es nun zum zweiten Mal, S2-G-Modell und nun mit dem #S3 zum Kotzen Samsung Politik. Wir sollten uns zusammen tun, bitte meldet euch, mit einem + falls genug dabei sind. Schreiben wir direkt an Samsung,@[email protected] hoffe du bist dabei!

  12. Man habt ihr Probleme.
    Mein S3 läuft super ich vermisse nichts.
    LTE wozu? Noch dazu zieht es scheinbar sehr viel Leistung und Accu! Gut 2 Gig RAM würden nicht schaden, aber brauchen zu ich es auch nicht. Es läuft je super 🙂

  13. Das ist ja eine richtige verarsche. Vor 3 Monaten gibt man 600€ aus und jetzt kommt das gleiche Gerät mit 2GB RAM und lte das ist scheiße von Samsungs. Wir wollen auch 2GB ram

  14. warum kommen immer neue versionen von autos auf den markt? es ist das normalste der welt und warum drüber aufregen wenn man doch ein sehr gutes gerät hat? ich glaub da verarscht dich nur dein ego. wer sich hier aufregt, der hat dann wohl nicht viel mit aktueller technik zu tun. das war schon bei pc's und notebook's so, daran wird sich auch nichts ändern. das nennt man fortschritt und weiterentwicklung von vorhandener hard & software 🙂

    • Nein, es wäre höchstens normal, dass nach 3 Monaten ein anderer Hersteller ein besseres Gerät herausbringt.

      Ich kann es echt nicht mehr hören, wie hier Samsung in Schutz genommen wird. Fakt ist: Das S3 wurde auf der Samsung-Pressekonferenz vor wenigen Monaten mit Quadcore und LTE angekündigt. Wenn es dann ohne LTE kommt und LTE kurz darauf noch einmal separat hier in Europa vermarktet wird, ist das nicht in Ordnung. Dahinter steckt eindeutig, dass Samsung bei der ersten grossen Charge des S3 tüchtig an der Hardware gespart hat und uns eine billigere Version zum hohen Einführungspreis verkauft hat.

      Der Wiederverkaufswert des Geräts leidet darunter, dass es auf dem Markt durch eine leistungsfähigere Version desselben Typs ersetzt wird. Und Vodafone kündigt bereits an, das Umts-Modell vollständig aus dem Verkauf zu nehmen und nur noch die LTE-Variante anzubieten. Angeblich zum selben Preis:
      http://www.chip.de/news/Vodafone-Galaxy-S3-nur-no… Wenn das stimmt wird unser Modell nach drei Monaten zum "Auslaufmodell". Ein Witz! So schnell habe ich noch kein Geld verbrannt mit einem Handy.

      Die Äusserungen Vodafones widersprechen auch jeder Aussage, dass LTE noch uninteressant wegen mangelnder Abdeckung sei. Ich rechne bei meinem Smartphone mit einer Betriebsdauer von 2-3 Jahren und da wird LTE längst relevant geworden sein. Wer dann LTE nutzt, der muss sich wohl auch kaum die Bandbreite teilen, wie es in den mittlerweile überfüllten UMTS-Netzen der Fall ist. Und weil UMTS so überfüllt ist, werden dort die Preise auch weniger stark fallen als im LTE-Netz. Man erinnere sich daran, wie lange die Preise für das Auslaufmodell SMS als Kurznachrichtendienst erfolgreich hoch gehalten wurden. Wer da argumentiert auf LTE gut verzichten zu können, täuscht sich meiner Meinung nach. Von den 2 GB RAM ganz zu schweigen.

      Für mich ist Samsung damit gestorben. Fakt ist, dass ich mir verarscht und abgezockt vorkomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.