Auch HTC will Abstand von Samsung als Zulieferer

Nachdem mit Apple bereits einer der größten Abnehmer von Samsungs DRAM- und NAND-Speicher teilweise weggefallen ist, kommt nun mit HTC der nächste große Abnehmer in der Smartphone-Branche und möchte in Zukunft weniger Teile von Samsung beziehen.

Die Taiwaner beziehen in Zukunft einem Bericht der Digitimes zur Folge ihre CMOS-Kamearsensoren nicht mehr von Samsung, sondern von Sony und dem koreanischen Unternehmen OmniVision. Außerdem werden Teile des Bedarfs an AMOLED-Displays in Zukunft nicht mehr von Samsung sondern von AU Optronics gedeckt. HTC verfolgt mit dem Wechsel eine ähnliche Strategie wie Apple. Man möchte in Zukunft eine breit aufgestellte Zuliefererkette haben um Problemen wirtschaftlicher und rechtlicher Natur aus dem Wege zu gehen.

Quelle: Slashgear

Werbung

 
 
 

2 Pingbacks & Trackbacks