Kommt das Samsung Galaxy Note III mit 6.3 Zoll großem Display?

Also Samsung das erste Galaxy Note mit einem 5.3 Zoll großen Display vorgestellt hat, haben viele das Gerät wegen der Größe belächelt und selbst einige Mitarbeiter Samsungs waren skeptisch. Weit mehr als 10 Millionen verkaufte Einheiten des ersten Galaxy Note und einem sich anbahnenden größeren Erfolg des 5.5″  Galaxy Note II später, gibt es Gerüchte für das dritte Galaxy Note und hier ist die Rede von 6.3 Zoll Displaydiagonale.

Die Gerüchte kommen von der Korean Times, die in letzter Zeit häufiger richtig lag – allerdings auch nicht immer. 6.3 Zoll würden allerdings durchaus Sinn machen: Samsung fährt derzeit die Kapazitäten für die OLED-Produktion hoch und das Galaxy Note III muss einfach wachsen, um den Größenunterschied zwischen der dem Galaxy S IV und dem Galaxy Note III zu erhalten. Trotzdem sollte man das Gerücht nicht für bare Münze nehmen, bis zur nächsten IFA imSeptember 2013 ist noch viel Zeit.

Bei Caschy hatte ich im Februar bereits ein Problem beschrieben: Die Diagonalen wachsen, die Finger leider nicht. Bei 6.3 Zoll bekommt man noch ein weiteres Problem: Das Galaxy Note II ist noch hosentaschentauglich, aber viel Luft nach oben bleibt hier nicht. 6.3 Zoll, ohne jemals ein solches Display in den Fingern gehabt zu haben, fällt das Urteil hier erstmal skeptisch aus. Für die Hosentasche dürfte es dann doch einfach zu viel sein. Warten wir es einmal ab, das Galaxy Note II könnte nach meinem Geschmack noch dünner sein und wenn man 6.3 Zoll Diagonale mit einem dünnen (wirklich dünn, um die 7 Millimeter) verbindet, könnte es eben doch noch ein interessantes Gerät ergeben.

Quelle: via / via 

Werbung