Posted on by | 43 Kommentare

Jetzt folgen ein paar Zeilen in der Kategorie „Meckern auf höchstem Niveau“, aber auch das muss einmal sein. Das Samsung Galaxy S 4 ist seit heute erhältlich und der Andrang scheint – wenn man verschiedenen Bildern auf Twitter glauben schenken mag – sehr groß. So nach und nach tauchen aber auch ein paar „Schönheitsfehler“ auf, die man so sonst wohl nicht bei dem Samsung Galaxy S 4 erwartet hätte.

Der interne Speicher
Samsung schreibt auf der Verpackung, dass das Samsung Galaxy S 4 (zumindest in der einzigen bisher erhältlichen Version) 16 GB Speicher hat. Mag auch sein, dem Nutzer stehen aber davon „nur“ 9,15 GB zur Verfügung. Nicht tragisch, in der Praxis kann man sich schnell mit einer MicroSD helfen, aber irgendwie doch seltsam. Bei meinem Samsung Galaxy Note II waren immerhin noch knapp über 10 Gigabyte tatsächlich nutzbar. Leider inzwischen bei Tablets und Smartphones fast normal, ein ATIV SmartPC oder besonders das Surface von Microsoft sind hier noch deutlich übler. Bei dem Samsung Galaxy S 4 ärgert mich dazu, dass dann auch noch Apps wie etwa „BILD“ vorinstalliert sind. Kann man zwar deinstallieren, kommen aber mit Updates regelmäßig wieder. Kennt man zwar schon von dem Galaxy S III, aber das macht die Sache nicht besser.

Samsung Galaxy S4 Speicher

Die Kamera hat 13 Megapixel. Eigentlich.
Auch wenn der Sony IMX135 Sensor des Samsung Galaxy S 4 eigentlich Bilder mit 13 Megapixeln erlaubt, behaupte ich einfach mal, dass nur wenige Nutzer tatsächlich Bilder mit der Auflösung machen werden. Tatsächlich beläuft sich die höchste Auflösung in dem inzwischen gebräuchlichsten 16:9-Bildformat auf 4128×2322 Pixel, also 9.6 Megapixel. Die 13 Megapixel sind normalerweise nicht angewählt, wohl weil das 4:3-Bildformat auf Smartphones deutlich weniger gebräuchlich ist.

SGS4_kamera_96mp

Ich mache gerade die Review des Samsung Galaxy S 4 fertig (folgt voraussichtlich morgen) und da man sonst die Fehler schon mit der Lupe suchen muss, fallen solche Macken einfach auf. Morgen folgt die Review, ein Vergleich mit dem Vorgänger und auch ein Vergleich mit dem HTC One sind ebenfalls auf dem Weg.

Werbung