Samsung baut Forschungseinrichtung in Finnland

Laut IDC hat Samsung Nokia in Finnland bereits überholt, wenn es um Marktanteile geht. Samsung hatte im ersten Quartal dieses Jahres einen Anteil von 36 % an den Handyverkäufen, Nokia etwa 34 %.

Nokias Zentrale in Finnland

Nokias Zentrale in Finnland

Nokia erholt sich momentan zwar wieder langsam, hat aber längst nicht mehr die Marktstellung von vor einigen Jahren, weshalb viele Mitarbeiter sicherlich nicht abgeneigt wären, zu einem anderen Unternehmen zu wechseln, das vielleicht auch eine höhere Sicherheit hat, keine Mitarbeiter aufgrund von mangelndem Gewinn entlassen zu müssen. 

Samsung ist sich dem wohl bewusst und so plant man den Bau einer Research & Developement Einrichtung in Finnland, Nokias Heimat. Für Samsung stehen die Chancen sicher nicht schlecht, dem ehemaligen Marktführer gute Mitarbeiter entlocken zu können.

I am delighted to inform you that Samsung Electronics, a global leader in mobile communication, digital media and convergence technologies, will open a Research & Development facility with a focus on advanced technologies.

Samsung Electronics’ vision is to “Inspire the World, Create the Future.” We are dedicated to developing innovative technologies and efficient processes that create new markets and enrich people’s lives and communities around the world. Our globally distributed R&D activities are fundamental to this and we are proud of the inspirational impact we make within our business.

The opportunity has now arisen for Samsung to establish our first R&D facility in the Nordics. We take this opportunity with great honour and with a sense of great excitement. In anticipation of future partnership, friendship and collaboration please join us to celebrate the opening of our newest global R&D facility.

Sincerely yours,
Dr. Yong-Suk Moon
President, Samsung R&D Institute UK

Quelle: AndroidBeat, Wall Street Journal (via SamMobile)

Werbung