Android auf dem Samsung ATIV Q: Über 54.000 Punkte in AnTuTu

Samsung hat in London mit dem ATIV Q einen Slider vorgestellt, der das App-Problem von Windows 8 mit einem emulierten Android-Betriebssystem als „App“ innerhalb von Windows 8 löst. Abgefahrene Lösung, besonders, da Android Apps auf die Livetiles in Windows 8 eingebunden werden können.

ATIV_Q_16

Wenn ich mir so das Interesse und die Klickzahlen anschaue, liegt das ATIV Q noch vor der Galaxy NX (mein persönlicher Favorit). In London hatte ich zwei Videos mit ersten Eindrücken von dem Teil erwischt, was ich leider nicht testen konnte war AnTuTu – beide Testgeräte hatten entweder den Google Play Store gesperrt oder kein Dual-OS installiert und so konnte ich nur raten, wie schnell denn das emulierte Android am Ende ist. Gefühlt läuft es zackig, allerdings sind die Symbole fast grobkörnig, da die Auflösung mit 3200×1800 Pixeln sogar noch weit über der des Google Nexus 10 liegt und Android damit scheinbar doch Probleme hatte. Unter der Haube des ATIV Q schlägt ein Intel Haswell i5 mit HD Graphics 4400 und – fast etwas unterdimensioniert – 4 GB Arbeitsspeicher. Diese Kombination reicht bei der Version mit 128 GB SSD trotzdem noch für – festhalten – über 54.000 Punkte in AnTuTu. Bei einem Vorserien-Gerät!

ATIV_Q_Benchmark

Die angezeigte Auflösung ist allerdings „falsch“, allerdings hatte auch eines meiner Samples „nur“ eine FullHD-Auflösung angezeigt, die finale Version die noch in Q3 auf den Markt kommen soll verfügt aber eben auf rekordverdächtige 3200×1800 Pixel. Hier nochmal meine beiden Videos aus London, falls jemand ein ATIV Q über hat … ich würde nicht nein sagen und Christian mutiert für das Teil noch zum Fanboy 😉

Videolink

Videolink

Benchmark via rbmen

Werbung