JK Shin: Tizen soll überall sein

Bisher ist das Betriebssysstem Android von Google führend im mobilen Bereich, doch hat Samsung eine andere Vision für die Zukunft. Wenn es nach JK Shin geht, der die IT und Mobile Sparte von Samsung führt, wird das Betriebssystem Tizen, welches von Samsung und Intel in Kooperation entwickelt wird, in Zukunft überall installiert sein – nicht nur auf Smartphones, sondern auch beispielsweise in Autos.

JK Shin - CEO Samsung Mobile

Damit hat man das ursprüngliche Ziel von Android übernommen. Android lief neben Smartphones bereits auf Tablets, Fernsehern, Autoradios und vielen anderen Entertainment Geräten. Letztendlich haben sich aber nur die ersten beiden Plattformen mit dem Betriebssystem durchgesetzt.

Sollte Samsung der Sprung vom Nischen-Betriebssystem zur Allzweck-Plattform gelingen, hätte Samsung noch mehr Kontrolle über den Markt. Android ist zwar genau wie Tizen ein offenes Betriebssystem, dennoch hat Google die meiste Kontrolle darüber. Im Falle von Tizen wären das aber Samsung und Intel, wobei Intel in vielen Dingen auf Samsungs Erfahrung setzen wird. Vor 2015 sei allerdings noch nicht mit einem solchen Sprung zu rechnen, so das Magazin CNET.

Werbung