Samsung Galaxy Note 3 offenbar doch mit SIM-Lock für bestimmte Regionen

Das Verwirrspiel um das Galaxy Note 3 und die Probleme mit Restriktionen der SIM-Karte reißt nicht ab. Nachdem erst ein missverständlicher Aufkleber auf einigen Galaxy Note 3 gelandet war und Samsung mit einer Pressemitteilung Unklarheiten beseitigte, zeichnet sich immer deutlicher ab, dass es weiterhin Probleme gibt.

SAMSUNG CSC

Wir haben vorgestern wie auch die Kollegen von Techstage.de eine anonyme Email bekommen, die auf eine Diskussion auf dem Szene-Forum xda-developers hingewiesen hat. Dort melden sich immer mehr Nutzer, die trotz ordnungsgemäßer Aktivierung mit einer SIM-Karte der Zielregion eben nicht alle weltweit verfügbaren SIM-Karten ohne Probleme nutzen können. Insbesondere Karten aus dem asiatischen und südamerikanischen Raum können trotz ordnungsgemäßer Freischaltung mit europäischen Galaxy Note 3 nicht genutzt werden:

  • 460 China
  • 454 Hong Kong
  • 250 Russian Federation
  • 255 Ukraine
  • 401 Kazakhstan
  • 259 Moldova
  • 437 Kyrgyzstan
  • 438 Turkmenistan
  • 436 Tajikistan
  • 428 Mongolia
  • 400 Azerbaijan
  • 282 Georgia
  • 283 Armenia
  • 525 Singapore
  • 452 Vietnam
  • 505 Australia
  • 520 Thailand
  • 515 Philipines
  • 502 Malaysia
  • 510 Indonesia
  • 456 Cambodia
  • 414 Myanmar
  • 457 Laos
  • 404 India
  • 405 India
  • 470 Bangladesh
  • 413 Sri Lanka
  • 429 Nepal
  • 603 Algeria
  • 602 Egypt
  • 432 Iran
  • 425 Israel
  • 604 Morocco
  • 424 United Arab Emirates
  • 416 Jordan
  • 606 Libya
  • 420 Saudi Arabia
  • 418 Iraq
  • 286 Turkey
  • 412 Afghanistan
  • 724 Brazil
  • 370 Dominican Republic
  • 338 Bermuda
  • 374 Trinidad and Tobago
  • 706 El Salvador
  • 734 Venezuela
  • 714 Panama
  • 712 Costa Rica
  • 740 Ecuador
  • 704 Guatemala
  • 708 Honduras
  • 710 Nicaragua
  • 744 Paraguay
  • 748 Urugay
  • 736 Bolivia
  • 732 Colombia
  • 722 Argentina
  • 730 Chile
  • 716 Peru
  • 621 Nigeria
  • 620 Ghana
  • 639 Kenya
  • 257 Belarus

Ebenso wird bei den xda-developers auf eine Aussage eines Samsung-Mitarbeiters verwiesen, wonach diese Restriktionen auch auf bereits ausgelieferten Smartphones Einzug halten können. Bei einer globalisierten Welt sind derartige Beschränkungen eigentlich nicht zu entschuldigen. Insofern bleibt nur zu hoffen, dass dies Kinderkrankheiten sind, die durch zukünftige Updates schnell behoben werden.

Werbung