Rückschlag für Tizen: NTT DoCoMo vorerst nicht mehr an dem Betriebssystem interessiert

Einer der größten Partner von Samsung in Sachen Tizen war der japanische Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo. Die Partnerschaft der beiden Unternehmen hat immer wieder für Leaks gesorgt und so gab es Dank NTT DoCoMo so einige Aktivität um Tizen. Nun hat der Konzern jedoch die Geduld verloren und wird von dem Marktstart eines Tizen Smartphones vorerst absehen.

tizen-logo

Die Begründung dafür ist offiziell, dass der Smartphone-Markt in Japan nicht schnell genug wächst, um ein neues Betriebssystem einzuführen, jedoch müssten beide wissen, dass wenn man ein neues Betriebssystem auf den Markt werfen will, man dies so schnell wie möglich, aber ausgereift machen sollte. 

Dennoch will DoCoMo weiter an Tizen Smartphones arbeiten, ein Marktstart ist aber erst einmal gecanceled und wird warten müssen.

Quelle: WSJ

Werbung