Posted on by | 14 Kommentare

Samsung hat ohne großen Terz das Samsung Galaxy Note 3 Neo vorgestellt und erweitert damit erstmalig die Galaxy Note Serie um ein Gerät der Mittelklasse. Viele Informationen waren bereits bekannt, nun werden sie offiziell bestätigt. Im Grunde ist das Galaxy Note 3 Neo eine Mischung aus Galaxy Note II und Galaxy Note 3. Vom Note II hat das Note 3 Neo die Leistung geerbt, vom Galaxy Note 3 das Design, inklusive dem Lederlook.

Das 5,5″ Super AMOLED Display hat eine Auflösung von 720p, unterscheidet sich jedoch trotz des kleineren Displays in den Maßen nur um wenige Millimeter. Auch beim Gewicht hat sich nicht viel getan: Das Note 3 Neo wiegt nur 5 Gramm weniger als das Galaxy Note 3. 

Erstmalig verbaut Samsung in einem Smartphone einen eigenen Hexa-Core Prozessor der Hausmarke Exynos, der zwei 1,7 GHz Kerne und vier 1,3 GHz Kerne hat. Im LTE Modell setzt Samsung wie üblich auf Technik aus dem Hause Qualcomm: ein Snapdragon 600 mit 4 x 1,7 GHz. Dem Prozessor stehen 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der interne Speicher hat 16 GB und kann mit einer microSD erweitert werden.

Samsung-GALAXY-Note-3-Neo-5

Die Kamera hat eine Auflösung von 8 MP und die Frontkamera erlaubt Aufnahmen mit 2 MP. Die Konnektivität hat Samsung vom Galaxy Note 3 genommen, sodass das Note 3 Neo WiFi auch im aktuellsten ac-Standard unterstützt. An Bord sind außerdem Bluetooth 4.0 LE und NFC. Als Betriebssystem kommt wie üblich Android 4.3 mit TouchWiz zum Einsatz, natürlich inklusive der neuen S Pen Funktionen.

Samsung-GALAXY-Note-3-Neo-3

Angeboten wird das Galaxy Note 3 Neo in schwarz, weiß und grün und laut SamMobile wird es auch Zubehörartikel wie das S-View Cover, ein Wallet Cover und eine Akkuladestation geben. Die UVP beträgt 579 Euro, wird aber von so ziemlich jedem Händler stark unterboten werden.

Werbung