Samsung Galaxy TabPRO und NotePRO: Preise und Verfügbarkeit für Deutschland, NotePRO 12.2 ab nächster Woche

Samsung hat auf der diesjährigen CES in Las Vegas insgesamt vier neue Tablets vorgestellt. Das Samsung Galaxy TabPRO in Größen von 8.4, 10.1 und 12.2 Zoll und zudem mit dem Galaxy NotePRO 12.2 den bisher größten Vertreter der Note-Reihe.

SAMSUNG CSC

Für Deutschland hat Samsung nun Verfügbarkeit und Preise bekanntgegeben.

Das Samsung Galaxy TabPRO 8.4:

Samsung_Galaxy_Tab_Pro_84_Canyon

Mein Favorit der diesjährigen CES. Das Samsung Galaxy TabPRO 8.4 kommt mit einem 8,4 Zoll großen SLCD mit der Über-Auflösung von 2560×1600 Pixeln. Knackscharf! Dazu gibt es einen Snapdragon 800 Quad-Core, 2 GB Arbeitsspeicher, eine 8 MP Kamera und Android 4.4.2. Ab Februar gibt es das Samsung Galaxy TabPRO 8.4 in der WiFi Version für 399 Euro UVP, ab März folgt dann die LTE-Version mit einer UVP von 499 Euro. Hier die kompletten Spezifikationen:

Samsung_Galaxy_TabPRO_84-Specs

Das Samsung Galaxy TabPRO 10.1:

SAMSUNG CSC

Das Galaxy TabPRO 10.1 ist im Ergebnis der stiftlose Bruder des Galaxy Note 10.1 2014 Edition. 10.1 Zoll, 2560×1600 Pixel, Snapdragon 800, 2 GB Arbeitsspeicher, Android 4.4.2 und eine 8 MP Kamera. Noch im Februar soll sowohl die WiFi- als auch die LTE-Version verfügbar sein. 499 Euro UVP werden hier für die WiFi-Version fällig, die LTE-Version kostet nochmal 100 Euro mehr.

Samsung_Galaxy_TabPRO_101-Specs

Das Samsung Galaxy TabPRO 12.2:

SAMSUNG CSC

12.2 Zoll, erneut 2560×1600 Pixel, Snapdragon 800, dieses mal allerdings 3 GB Arbeitsspeicher und dazu ein MicroUSB 3.0 Anschluss, eine 8 MP Kamera und Android 4.4.2. Ich hatte das Teil auf der CES in den Fingern und war eigentlich skeptisch, für das Sofa aber eine feine Sache. Ob man den auch wirklich produktiv damit arbeiten kann wird sich zeigen. Ab März gibt es den Boliden vorerst nur in der WiFi-Version für 689 Euro UVP. Übrigens mit dem Exynos 5420 Octa an Bord.

Samsung_Galaxy_TabPRO_122-Specs

Das Samsung Galaxy NotePRO 12.2:

SAMSUNG CSC

Hier gilt das Gleiche wie zu dem Galaxy TabPRO 12.2: Groß, aber auf dem Sofa super. In der WiFi-Version gibt es den Exynos 5 Octa, mit LTE den Snapdragon 800 als Prozessor. Bei dem NotePRO gibt es allerdings noch den Note-typischen S-Pen. Meiner Meinung nach in Kombination mit der neuen Multiwindow-Funktion und der Größe ein Knaller. Produktivität könnte hier endlich auch auf Android funktionieren. Als WiFi-Version kostet der Hobel 779 Euro UVP, mit LTE gibt es das Samsung Galaxy NotePRO 899 Euro (UVP). Nicht wenig, ich hätte aber fast mit mehr gerechnet. Leider Samsung-typisch dürfte der Preis relativ flott ein bisschen fallen und dann gehen die Preise für mich in Ordnung.

Samsung_Galaxy_NotePRO_122-SpecsVideolink

Werbung